Rallye Deutschland: Armin Kremer auf Rang drei zurück

Von Christian Schön
WRC
Pech mit der Reifenwahl - Skoda-Privatfahrer Armin Kremer

Pech mit der Reifenwahl - Skoda-Privatfahrer Armin Kremer

Skoda-Werkspilot Esapekka Lappi übernimmt Führung in der Kategorie WRC2 vor Teamkollege Jan Kopecký. Fabian Kreim nach Restart auf Rang 16.

Der zweite Tag der Rallye Deutschland lief für Armin Kremer lange nicht so optimal wie der erste. Bei wechselhaftem Wetter mit teilweise trockenen, teilweise nassen Pisten war die Reifenwahl die entscheidende Frage. «Dabei hatten wir leider nicht immer ein glückliches Händchen», musste Kremer einräumen, der als Führender der Kategorie WRC2 in die zweite Etappe gestartet war.

So hatte  der Routinier aus Mecklenburg-Vorpommern der Attacke der beiden Skoda-Werkspiloten Esapekka Lappi und Jan Kopecký schließlich wenig entgegenzusetzen. Mit einer Reihe von Bestzeiten setzte sich Lappi an die Spitze, auch Teamkollege Kopecký zog am deutschen Skoda-Privatfahrer vorbei. Vor der Abschlussetappe am Sonntag trennen die beiden Skoda-Werkspiloten 1.10 Minuten, Kremer hat 18 Sekunden Rückstand auf Kopecký.

Der deutsche Skoda-Junior Fabian Kreim war am Samstag neu gestartet, nachdem ein Elektronikproblem den Motor seines Fabia R5 am Freitag lahmgelegt hatte. Der 23-Jährige wird im Zwischenergebnis auf Rang 16 in der WRC2 geführt.     

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 26.01., 06:10, Motorvision TV
    Reportage
  • Di. 26.01., 08:55, Motorvision TV
    High Octane
  • Di. 26.01., 10:40, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Di. 26.01., 12:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Di. 26.01., 15:10, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Di. 26.01., 15:20, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Abu Dhabi
  • Di. 26.01., 15:35, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Di. 26.01., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Di. 26.01., 16:20, Motorvision TV
    Motorcycles
  • Di. 26.01., 16:30, Super RTL
    Inspector Gadget
» zum TV-Programm
6AT