Peugeot mit nur zwei 908 in Spa

Von Guido Quirmbach
24h Le Mans
Trotz einem Auto weniger, Spa bleibt für Peugeot die Generalprobe

Trotz einem Auto weniger, Spa bleibt für Peugeot die Generalprobe

Le Mans-Generalprobe mit einem Auto weniger als geplant, dafür mit Klien und Wurz.

Im Februar hatten die Peugeot noch den LMS-Lauf in Spa als Generalprobe mit allen drei 908 angekündigt, nun wurde das Programm reduziert. In einer Erklärung von Peugeot wurde es begründet mit Änderungen in der Organisationsstruktur des Le Mans-Projektes.

An der Fahrerseite liegt es nicht, die beiden Formel 1-Ersatzfahrer Alexander Wurz und Christian Klien haben wohl beide die Freigabe von Brawn bzw. BMW-Sauber erhalten. Auch Simon Pagenaud kommt wie geplant zum Einsatz.

Die Fahrer für Spa:
Nr. 7: Nicolas Minassian, Simon Pagenaud, Christian Klien
Nr. 8: Marc Gene, Alexander Wurz, David Brabham.

Da keiner der drei Piloten auf der Nr.8 in Sebring fuhr (Brabham fuhr für Acura), ist es wahrscheinlich, dass dieses Trio auch in Le Mans gemeinsam antreten wird. Von den Stammfahrern, die auch in Le Mans antreten sollen, fehlen somit Stephane Sarrazin, Pedro Lamy und Franck Montagny. Bourdais wird für Toro Rosso in Barcelona beim Formel 1-Grand Prix starten und fehlt somit ebenfalls in Spa.

Pagenaud tritt in Le Mans allerdings in dem offiziell privat eingesetzten 908 von Henri Pescarolo an.

Die wahrscheinlichste Le Mans-Besetzung: Nr. 8 wie in Spa, Lamy geht auf die Nr. 7 anstelle von Pagenaud, während Montagny und Sarrazin gemeinsam mit Bourdais die Nr.9 besetzen.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Seltsame Ducati-Politik: Vertreibung von Dovizioso

Günther Wiesinger
Andrea Dovizioso war dreimal Vizeweltmeister, jetzt ist er wieder WM-Zweiter. Aber die Ducati-Manager haben ihn jahrelang abschätzig behandelt. Jetzt haben sie den Salat. Ein würdiger Ersatz fehlt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 28.09., 19:00, Motorvision TV
    Tour Auto Optic 2000
  • Mo. 28.09., 19:00, ORF Sport+
    Rallye Europameisterschaft
  • Mo. 28.09., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mo. 28.09., 19:30, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Russland
  • Mo. 28.09., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mo. 28.09., 19:30, Motorvision TV
    Icelandic Formula Off-Road
  • Mo. 28.09., 20:55, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Mo. 28.09., 20:55, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Mo. 28.09., 21:20, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Mo. 28.09., 21:50, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
» zum TV-Programm
7DE