Nur noch 13 freie Plätze fürs Top 30 Qualifying

Von Sören Herweg
24h Nürburgring
 Jesse Krohn stellte den Schubert Motorsport BMW M6 GT3 beim dritten VLN-Lauf auf die Pole und damit sicher ins Top 30 Qualifying

Jesse Krohn stellte den Schubert Motorsport BMW M6 GT3 beim dritten VLN-Lauf auf die Pole und damit sicher ins Top 30 Qualifying

Nach dem dritten VLN-Lauf stehen nun 17 Starter für den Kampf um die Pole-Position beim 24h-Rennen Nürburgring-Nordschleife fest.

Das Zeittraining zum 58. ADAC ACAS H&R Cup hat noch einmal zwei weitere Teilnehmer für das Top 30 Qualifying beim 24h-Rennen Nürburgring-Nordschleife festgelegt. Beide Schubert Motorsport BMW M6 GT3 sicherten sich durch ihr Startpositionen eins und drei beim dritten VLN-Lauf einen Startplatz für das spektakuläre Einzelzeitfahren, welches die Startreihenfolge der 15 vordersten Startreihen festlegt. Insgesamt sind nun 17 Fahrzeuge für das Abschlusstraining qualifiziert, neben den beiden Schubert BMWs stehen auch jeweils ein M6 von ROWE Racing und Walkenhorst Motorsport als Top 30 Teilnehmer fest.

Bei Audi ist neben dem werksunterstützten Audi R8 LMS des Audi Sport Team WRT auch das zweite WRT-Auto, der privatfinanzierte Phoenix-Audi sowie der R8 von Montaplast by Land Motorsport qualifiziert. Mercedes-AMG hat bereits vier sichere Startplätze, wovon das AMG Team Black Falcon und Haribo Racing Team AMG je ein Fahrzeug stellen und das AMG Team HTP Motorsport die weiteren zwei Mercedes-AMG GT3 stellt.

Bei Porsche ist man mit beiden werksunterstützen 911 GT3 R schon sicher im Teilnehmerfeld. Jeweils ein Bentley Continental GT3 (Bentley Team Abt), Nissan GT-R NISMO GT3 (Nissan GT Academy Team RJN) und ein SCG003C (Scuderia Cameron Glickenhaus) sind auch schon für das Training am Freitag Abend qualifiziert.

Prominente Autos ohne sicheren Startplatz für das Top 30 Qualifying sind die jeweils zweiten Autos des AMG Team Black Falcon, Haribo Racing Team AMG, ROWE Racing, Walkenhorst Motorsport, Bentley Team Abt und Scuderia Cameron Glickenhaus. Außerdem hat der werksunterstützte Audi R8 LMS des Audi Sport Team Phoenix noch keinen sicheren Startplatz, gleiches gilt auch für den dritten Mercedes-AMG GT3 des AMG Team HTP Motorsport sowie die Porsche 911 GT3 R von Falken Motorsport und Frikadelli Racing.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 25.11., 02:00, Motorvision TV
    Made in....
  • Mi. 25.11., 02:45, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Mi. 25.11., 03:00, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Mi. 25.11., 03:35, SPORT1+
    Motorsport - FIA WEC
  • Mi. 25.11., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Mi. 25.11., 05:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mi. 25.11., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Mi. 25.11., 06:00, Sat.1
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Mi. 25.11., 06:00, Pro Sieben
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Mi. 25.11., 08:55, Motorvision TV
    High Octane
» zum TV-Programm
7DE