Erster Audi GT3 Sieg geht an Seyffarth / Abt

Von Christian Freyer
ADAC GT Masters
Abt Audi R8 LMS in Assen

Abt Audi R8 LMS in Assen

Mit einem Audi Doppelsieg endete das Samstagsrennen des ADAC GT Masters in Assen. Campanico / Armindo holten Rang 2 vor Hohenadel / Seiler (Corvette)

Auf der klassischen Motorradrennstrecke in Assen ging es für die Akteure des ADAC GT Masters in die zweite Runde. Die Tabellenersten Marc Hennerici und Luca Ludwig taten sich mit nun 80 KG Ballast an Bord schwer. 50 KG hatten sie sich aufgrund ihrer Siege beim Saisonauftakt eingeladen, 30 KG gingen auf das Konto der Balance of Performance. Rang 8 war schließlich das Maximum, was die Corvette Treter erreichen konnten.

Der Sieg wurde diesmal im Audi Lger vergeben. Jan Seyffarth und Christian Abt dominierten das 60 Minuten Rennen von Beginn an mit sicherem Abstand. Erst in den letzten beiden Runden schloß Cesar Campanico zu Abt auf und versuchte noch einen Positionswechsel herbeizuführen. Abt verteidigte jedoch erfolgreich und konnte mit seinem neuen Copiloten Jan Seyffarth die oberste Stufe des Podiums erklimmen. «Ich habe die erste Pole für Audi eingefahren und im ersten Rennen mit dem R8 auch gleich den ersten Sieg des Autos geholt. Ich bin überglücklich und hoffe auf weitere Chancen bei Abt Sportsline im ADAC GT Masters» freute sich Seyffarth.

Nicolas Armindo und Cesar Campanico kamen im Rosberg Audi R8 LMS auf Rang 2 vor Hohenadel / Seiler (Callaway Corvette) ins Ziel. In der Tabelle führen weiter Hennerici / Ludwig mit 21 Punkten vor Bergmeister / Schmickler (Mühlner Porsche), die nach einem Unfall nicht die Zielflagge sahen.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 20.10., 18:10, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Di. 20.10., 18:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Di. 20.10., 18:35, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Di. 20.10., 19:00, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 20.10., 19:01, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Di. 20.10., 19:05, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 20.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Di. 20.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Di. 20.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Di. 20.10., 20:45, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
» zum TV-Programm
7DE