Dakar/10: Peterhansel hat 14. Triumph im Fokus

Von Toni Hoffmann
Dakar Auto
Die 43. Rallye Dakar und zweite Ausgabe in Saudi-Arabien biegt auf die Zielgerade ein, Stéphane Peterhansel ist noch zwei gewertete Prüfungen von seinem 14. Triumph entfernt.

Nur noch zwei Tage und insgesamt 736 Kilometer gegen die Uhr liegen noch vor den Teilnehmern der Dakar 2021. Die Mini JCW Buggy-Crew Stéphane Peterhansel und Edouard Boulanger (beide F) starten am Donnerstag, nach ihrem drittem Platz auf der zehnten Etappe, mit einem Vorsprung von 17 Minuten auf Konkurrent Nasser Al-Attiyah im Toyota in den vorletzten Tag. Carlos Sainz und Lucas Cruz (beide E) kamen im Mini JCW Buggy auf Rang vier ins Ziel. Das Mini JCW Rally-Team Vladimir Vasilyev (RUS) und Dmitry Tsyro (UKR) beendeten den Tag auf Rang sieben.

Nach ihrem Tagessieg am Dienstag starteten Peterhansel und Boulanger als Erste in die Prüfung. Trotz der erneut sehr schwierigen Navigation fuhren nur zwei Konkurrenten schneller Zeiten als das französische Duo. Mit seinem dritten Rang büßte Peterhansel 49 Sekunden auf den Gesamtzweiten Nasser Al-Attiyah ein.

Für Sainz und Cruz lief es zu Beginn der Prüfung nicht wie erwünscht. Durch Probleme bei der Navigation verloren die beiden Zeit fielen in der Zeitentabelle zurück. Doch später fanden sie ihren Rhythmus und holten einen großen Teil der verlorenen Zeit wieder auf und erreichten Rang vier.

Stéphane Peterhansel: «Wir hatten eigentlich eine einfache Prüfung erwartet. Sie war auch nicht lang und es gab nicht viele Steine, aber die Navigation war sehr schwierig. Es sah so aus, als wollte der Veranstalter, dass sich die Teilnehmer verfahren.»

Carlos Sainz: «Auf dem ersten Teil der Prüfung war die Navigation schwierig und wir haben viel Zeit verloren. Danach wurde es besser, aber ich bin viel im Staub gefahren und habe fünf oder sechs Fahrzeuge überholt. Es war kein einfacher Tag für mich.»

Am vorletzten Tag der Rallye Dakar 2021 müssen die Teilnehmer die mit 511 Kilometern längste Wertungsprüfung absolvieren. Es geht wieder in die Dünen, für fast 100 Kilometer.

 

Stand auf der 10. von 12 Prüfungen:

Pos.

Team/Nat/Fahrzeug

Zeit/Differenz

1

Al Rajhi/Von Zitzewitz (SAU/D), Toyota

3:03:52

2

Al-Attiyah/Baumel (QA/F), Toyota

+ 2:04

3

Peterhansel/Boulanger (F), Mini

+ 2:53

4

Sainz/Cruz (E), Mini

+ 4:12

5

Przygonski/Gottschalk (PL/D), Toyota

+ 5:06

6

De Villiers/Haro (SA/E), Toyota

+ 6:12

7

Vasilyev/Tsyro (RUS), Mini

+ 7:32

8

Serradori/Lurquin (F), SRT

+ 9:08

9

Baragwanath/Perry (SA), Century

+ 9:36

10

Roma/Winocq (E/F), Prodrive

+ 10:37

                                                                      

Stand nach der 10. von 12 Prüfungen:

Pos.

Team/Nat/Fahrzeug

Zeit/Differenz

1

Peterhansel/Boulanger (F), Mini

37:33:06

2

Al-Attiyah/Baumel (QA/F), Toyota

+ 17:01

3

Sainz/Cruz (E), Mini

+ 1:03:44

4

Przygonski/Gottschalk (PL/D), Toyota

+ 2:18:43

5

Roma/Winocq (E/F), Prodrive

+ 2:50:22

6

Al Qassimi/Panseri (ARE/F), Peugeot

+ 3:13:14

7

Vasilyev/Tsyro (RUS), Mini

+ 3:14:56

8

De Villiers/Haro (SA/E), Toyota

+ 3:43:28

9

Prokop/Chypta (CZ), Ford

+ 3:45:46

10

Laveille/Garcin (F), MD

+ 4:30:52

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 17.01., 00:15, Hamburg 1
    car port
  • So. 17.01., 01:40, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship 2020
  • So. 17.01., 02:25, Motorvision TV
    Virgin Australia SuperCar Championship
  • So. 17.01., 02:30, ORF Sport+
    Rallye Dakar 2021
  • So. 17.01., 03:20, Motorvision TV
    Virgin Australia SuperCar Championship
  • So. 17.01., 04:45, Hamburg 1
    car port
  • So. 17.01., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • So. 17.01., 07:45, Hamburg 1
    car port
  • So. 17.01., 08:05, Motorvision TV
    NASCAR University
  • So. 17.01., 10:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
7AT