Schwere Vorwürfe gegen Nissen

Von Antonio Gonzalez
Dakar Auto
Kris Nissen

Kris Nissen

Dem Dänen Kris Nissen (50), Motorsport-Chef von Volkswagen, wird sexuelle Nötigung vorgeworfen.

Harte Vorwürfe gegen Kris Nissen. Der Volkswagen-Motorsport-Chef soll im Rahmen des Formel 3-Rennens in Macau in einer Bar einen weiblichen Gast unsittlich berührt haben. Das Magazin «Focus» berichtet, es habe schon in der Vergangenheit ähnliche Vorfälle gegeben.

Bei Volkswagen soll es nun eine interne Ermittlung gegen Nissen geben. Allerdings ist davon auszugehen, dass Nissen weiter den Volkswagen-Einsatz bei der Rallye Dakar in Südamerika leiten wird. Sollten sich die Vorwürfe bestätigen, wird es voraussichtlich erst anschliessend zu Konsequenzen kommen.

Dr. Ulrich Hackenberg (Vorstand Forschung und Entwicklung): «Nach meiner Interpretation wird mit der Veröffentlichung zu diesem Zeitpunkt versucht, das Team nervös zu machen. Der Zeitpunkt ist Ideal, um für Unruhe zu sorgen. Wir wollen die Motivation im Team aber hoch halten und uns bei der Dakar nicht stören lassen.»

Kris Nissen selbst äussert sich öffentlich nicht zu den Anschuldigungen. «Kein Kommentar. Ich konzentriere mich auf den Motorsport und die Rallye Dakar», erklärte der ehemalige DTM- und Sportwagen-Pilot.
 
 
Ausführliche Rennberichte und Hintergrundinformationen zur Rallye Dakar 2011 lesen Sie in der SPEEDWEEK-Printausgabe 2/2011, die ab Dienstag (4. Fabruar) erhältlich ist.
 

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Seltsame Ducati-Politik: Vertreibung von Dovizioso

Günther Wiesinger
Andrea Dovizioso war dreimal Vizeweltmeister, jetzt ist er wieder WM-Zweiter. Aber die Ducati-Manager haben ihn jahrelang abschätzig behandelt. Jetzt haben sie den Salat. Ein würdiger Ersatz fehlt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 25.09., 18:10, Motorvision TV
    Classic Races
  • Fr. 25.09., 18:15, RTL Nitro
    Die 24 Stunden vom Nürburgring - Das größte Autorennen der Welt: Top 30 Qualifying
  • Fr. 25.09., 18:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 25.09., 19:05, Motorvision TV
    Monte Carlo Historic Rally
  • Fr. 25.09., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Fr. 25.09., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Fr. 25.09., 20:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Russland
  • Fr. 25.09., 20:55, Motorvision TV
    Andros Trophy
  • Fr. 25.09., 21:00, Eurosport 2
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Fr. 25.09., 21:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
7DE