DTM Nürburgring: Mercedes auch am Sonntag vorne

Von Andreas Reiners
Mercedes ist auch am Sonntag vorne

Mercedes ist auch am Sonntag vorne

Nach dem Vierfachsieg am Samstag bestimmte Mercedes auch am Sonntag zunächst das Tempo. Im dritten Training war erneut Lucas Auer ganz vorne.

Lucas Auer hat einen optimalen Start in den Sonntag hingelegt. Der Österreicher, der am Samstag seinen dritten Saisonsieg feiern konnte, setzt im dritten freien Training am Sonntagmorgen die Bestzeit. Mehr noch: Nach dem Vierfachsieg war Mercedes grundsätzlich sehr schnell unterwegs.

Auer benötigte 1:21,258 Minuten für seine schnellste Runde und verwies seine beiden Markenkollegen Gary Paffett und Robert Wickens auf die Plätze zwei und drei.

Dahinter befindet sich BMW in Lauerstellung. Die Münchner fuhren mit Titelverteidiger Marco Wittmann, Tom Blomqvist und Timo Glock auf die Plätze vier bis sechs.

Audi hatte wie erwartet erneut mit dem Gewicht zu kämpfen. Zumindest hatten die Ingolstädter, die das schwerste Auto im Feld haben, mit den Spitzenpositionen nichts zu tun. René Rast landete als bester Audi-Mann auf Platz sieben vor BMW-Pilot Bruno Spengler und Mercedes-Pilot Edoardo Mortara. Mike Rockenfeller komplettierte im Audi die Top Ten.

Mattias Ekström führt die Tabelle nach 13 von 18 Saisonrennen mit 128 Punkten vor Auer (127), Rast (124), Rockenfeller (110), Green (107), Glock (104), Martin (102) und Titelverteidiger Wittmann (97) an. Bei noch 140 zu vergebenden Punkten in den verbleibenden fünf Rennen und Qualifyings bleibt der Titelkampf äußerst spannend.

Der Zeitplan und die TV-Zeiten:

Sonntag:
10:10 Audi Sport TT Cup Rennen 2
11:05 FIA Formula 3 European Championship Rennen 2
12:00 DTM Qualifying Rennen 2
12:40 Porsche Carrera Cup Deutschland Rennen 2
15:18 DTM Rennen 2
16:55 FIA Formula 3 European Championship Rennen 3

DTM im TV:

Sonntag:

11:55 one Qualifying 2 LIVE
15:00 Das Erste Rennen 2 LIVE
18:30 n-tv PS - DTM kompakt
22:00 Sport1 DTM - Das Rennen

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Strafen: Geht MotoGP zu sehr in Richtung Formel 1?

Günther Wiesinger
Dass MotoGP-Weltmeister Fabio Quartararo nach dem misslungenen Überholmanöver gegen Aleix Espargaró in Assen neben dem Nuller noch mit einem Long-Lap-Penalty bestraft wurde, wirft Fragen auf.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 07.07., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 07.07., 06:00, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Do.. 07.07., 06:00, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Do.. 07.07., 06:08, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 07.07., 06:13, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 07.07., 06:19, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 07.07., 06:26, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 07.07., 06:32, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 07.07., 06:45, Motorvision TV
    On Tour
  • Do.. 07.07., 06:50, ORF Sport+
    silent sports +
» zum TV-Programm
8AT