Sponsor für GP: DTM trommelt für Assen-Premiere

Von Günther Wiesinger
DTM

Vom 19. bis 21. Juli gastiert die DTM erstmals im niederländischen Assen. Im Vorfeld trommelt die Tourenwagenserie für die Premiere – an diesem Wochenende als «One Event Sponsor» für den Assen-GP.

Normalerweise liefert BMW nur die Official Cards für die MotoGP-Weltmeisterschaft. Aber heute kam bei der Dutch-TT in Assen/NL ein BMW-Fahrer in das Fahrerlager – und zwar Bruno Spengler.

Denn die DTM gastiert von 19. bis 21. Juli auf dem Circuit van Drenthe und nutzte den Tag vor dem ersten Motorrad-GP Training für eine Pressekonferenz für den DTM-Event in drei Wochen. Auch Aston-Martin-Pilot Daniel Juncadella kam extra nach Assen.

Die beiden DTM-Fahrer unterhielten sich auch mit dem 18-jährigen Deutschen Lukas Tulovic, der im Moto2-Team Kiefer Racing eine KTM steuert. Dieses Treffen kam nicht von ungefähr, denn Kiefer Racing präsentierte bei dieser Gelegenheit die DTM als «One Event Sponsor» für den Assen-GP. Auf der Verkleidung von Tulovic prangt an den drei Tagen in Assen die Aufschrift «DTM TT Circuit Assen, 19. bis 21. Juli.»

Bei Teambesitzer Jochen Kiefer sprang nämlich im Winter der vermeintliche Hauptsponsor ab, deshalb wird die Werbefläche jetzt bei manchen Grand Prix leer gehalten – oder an einen One-Event-Sponsor verkauft. Der bekannte DTM-TV-Kommentator und MotoGP-Fan Edgar Mielke hat beim Einfädeln dieses Deals massgeblich mitgewirkt.

Spengler nahm heute in Assen zuerst einmal Franco Morbidelli, den Moto2-Weltmeister von 2017, für zwei Runden in seinem BMW M4 Turbo am Beifahrersitz mit. Danach durfte Rossi-Schützling Morbidelli zwei flotte Runden mit dem DTM-BMW des RMG-Teams drehen. Petronas-Yamaha-MotoGP-Pilot «Franky» war von der Dorna als Kandidat für diese Probefahrt auserwählt worden.

Während der Motorrad-GP-Asse seit Beginn der Weltmeisterschaft 1949 bisher jedes Jahr in Assen aufgetreten sind, fahren die DTM-Werke BMW, Audi und Neuling Aston Martin zum allerersten Mal in Assen. In den letzten Jahren waren sie in Zandvoort aufgetreten, wo 2020 endlich wieder ein Formel-1-GP stattfinden wird. Assen wird im Juli das fünfte von insgesamt neun DTM-Rennwochenenden in der Saison 2019 sein.

Neu sind 2019 auch die Autos nach dem Class-1-Reglement mit dem Zweiliter-Vierzylinder-Turbomotor mit ca. 610 PS (vorher 500 PS). Aktuell führt René Rast (Audi/93 Punkte) die Gesamtwertung an vor Philipp Eng (BMW/83).


siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Sa. 08.08., 18:30, Hamburg 1
car port
Sa. 08.08., 18:45, ORF Sport+
LIVE FIA Formel E
Sa. 08.08., 18:45, Eurosport
Formel E: FIA-Meisterschaft
Sa. 08.08., 19:00, Eurosport
Formel E: FIA-Meisterschaft
Sa. 08.08., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Sa. 08.08., 20:15, Hamburg 1
car port
Sa. 08.08., 20:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball Bundesliga und Prohaska 65.Geburtstag
Sa. 08.08., 20:55, Motorvision TV
All Wheel Drive Safari Challenge
Sa. 08.08., 21:00, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball WM Qualifikation 1977 Türkei - Österreich mit Prohaska-Tor
Sa. 08.08., 21:20, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball WM Qualifikation 1978 Türkei - Österreich
» zum TV-Programm
23