Nach Viruserkrankung: Rast sitzt wieder im DTM-Auto

Von Andreas Reiners
René Rast

René Rast

Gute Nachrichten bei Audi: DTM-Champion René Rast ist wieder fit und wird Anfang Februar beim GP Ice Race mitmischen.

Die neue DTM-Saison kann kommen: Ein Virus hat René Rast zwar für einige Wochen ausgeknockt, der DTM-Champion ist nun aber wieder fit!

Und der 33-Jährige wird schon bald wieder im DTM-Auto sitzen, denn er nimmt wie im Vorjahr am GP Ice Race teil, das am 1./2. Februar auf der Eispiste in Zell am See-Kaprun stattfinden wird.

Rast wird sich mit Benoît Tréluyer, Sieger des 24-Stunden-Rennens in Le Mans 2011, am Steuer des 610 PS starken Audi RS 5 DTM abwechseln. Beim GP Ice Race am ersten Februar-Wochenende in Zell am See-Kaprun werden nahezu 150 Teilnehmer spektakulären Motorsport bieten.

Die acht Wettkampfklassen reichen von modernen R5-Rallyeboliden bis hin zu klassischen Automobilen, Buggys und zum Skijöring, bei dem Skiläufer von Rennwagen gezogen werden.

Für Rast geht anschließend munter weiter: In der Woche nach der Show-Veranstaltung reisen Rast und die anderen Audi-Fahrer für den Feinschliff ins jährliche Trainingslager.

In zwei Monaten erwacht die DTM aus ihrem Winterschlaf, vom 16. bis 18. März steigen in Monza die Testfahrten zur neuen Saison, die vom 24. bis 26. April in Zolder startet.

Rast war im November mit einer Grippe zum Dream Race von DTM und Super GT nach Fuji gereist und hatte sich dazu noch einen Virus eingefangen. Er musste sogar seine Teilnahme an den Testfahrten im Dezember in Jerez absagen, was zu absurden Spekulationen führte.

Von lebensbedrohlichen Krankheiten war da teilweise die Rede. Er war zu dem Zeitpunkt wieder auf dem Wege der Besserung, angesichts eines möglichen Rückschlags verzichtete er dann aber auf die Tests.


Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

«No sports» bei Suzuki: Geht die Rechnung auf?

Günther Wiesinger und Manuel Pecino
Suzuki wird sich nach der Saison 2022 auch aus der MotoGP-WM zurückziehen. Der Hersteller aus Hamamatsu erhofft sich dadurch in vier Jahren Einsparungen von ca. 150 Millionen Euro. Aber um welchen Preis?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 19.05., 19:45, Spiegel Geschichte
    Car Legends
  • Do.. 19.05., 20:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 19.05., 21:20, Motorvision TV
    Racing Files
  • Do.. 19.05., 21:45, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 19.05., 21:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 19.05., 22:40, Motorvision TV
    Classic Races
  • Do.. 19.05., 23:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 20.05., 00:00, Motorvision TV
    BTPA Tractor Pulling
  • Fr.. 20.05., 00:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 20.05., 00:50, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2022
» zum TV-Programm
3AT