MotoGP: GASGAS wird wieder zu KTM

Jack die Zweite! Aitken feiert zweiten DTM-Saisonsieg

Von Jonas Plümer
Jack Aitken schlägt erneut zu

Jack Aitken schlägt erneut zu

Zweiter Saisonsieg für Jack Aitken! Der ehemalige Formel 1-Pilot aus Großbritannien feiert seinen zweiten Saisonsieg im Emil Frey Racing Ferrari. René Rast und der Inder Arjun Maini komplettieren die Top 3-Positionen.

Jack Aitken gewinnt den ersten DTM-Lauf in Zandvoort und feiert damit seinen zweiten Saisonsieg. Im Ferrari 296 GT3 setzt er sich überlegen von der Pole-Position durch und feiert einen verdienten Sieg.

Rang zwei geht, nach einer starken Aufholjagd, an René Rast. Im Schubert Motorsport BMW M4 GT3 schob sich der dreimalige DTM-Champion auf die zweite Position vor.

Die Podestränge komplettiert Arjun Maini im Mercedes vom Haupt Racing Team. Für den Inder ist es das erste Podestergebnis seit dem Norisring 2021.

Auf dem Dünenkurs zeigten die Akteure ein eher spannungsärmeres Rennen ohne große Zwischenfälle. Der größte Zwischenfall war ein Abflug von Nicki Thiim einige Runden vor Rennende ins Kiesbett, bei dem der Däne einige Positionen verlor.

Ergebnis DTM Zandvoort Rennen 1 (Top 10):

1. Jack Aitken – Emil Frey Racing – Ferrari 296 GT3
2. René Rast – Schubert Motorsport – BMW M4 GT3
3. Arjun Maini – Haupt Racing Team – Mercedes-AMG GT3
4. Clemens Schmid – Dörr Motorsport – McLaren 720S GT3
5. Lucas Auer – WINWARD Racing – Mercedes-AMG GT3
6. Sheldon van der Linde – Schubert Motorsport – BMW M4 GT3
7. Marco Wittmann – Schubert Motorsport – BMW M4 GT3
8. Ricardo Feller – ABT Sportsline – Audi R8 LMS GT3
9. Mirko Bortolotti – SSR Performance – Lamborghini Hurácan GT3
10. Luca Stolz – Haupt Racing Team – Mercedes-AMG GT3

Highlights Rennen 1 Zandvoort:

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Dr. Helmut Marko: Kanada-Sieg nur dank Max Verstappen

Von Dr. Helmut Marko
​Dr. Helmut Marko analysiert exklusiv für SPEEDWEEK.com den Kanada-GP. Er äussert sich zu den überragenden Qualitäten von Max Verstappen, zur harten Strafe für Pérez und zu den Red Bull-Junioren.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 14.06., 23:40, Motorvision TV
    Hi-Tec Drift Allstars Series Australia
  • Fr. 14.06., 23:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 15.06., 00:15, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic
  • Sa. 15.06., 00:45, Motorvision TV
    Rallye: World Rally-Raid Championship
  • Sa. 15.06., 00:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 15.06., 02:40, Motorvision TV
    Classic
  • Sa. 15.06., 03:00, SPORT1+
    Motorsport: Michelin Le Mans Cup
  • Sa. 15.06., 03:00, Eurosport
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Sa. 15.06., 03:30, DF1
    The Speedgang
  • Sa. 15.06., 04:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
4