Augusto Farfus erneut auf Pole Position

Von Dennis Grübner
DTM
Augusto Farfus kommt zum Saisonende in Fahrt

Augusto Farfus kommt zum Saisonende in Fahrt

Nach Pole Position und Rennsieg in Valencia steht Augusto Farfus auch beim DTM-Saisonfinale in Hockenheim auf Startplatz 1. Gary Paffett und Bruno Spengler folgen knapp dahinter.

Das Qualifying auf dem Hockenheimring entwickelte sich in den Schlussminuten zu einem wahren Krimi. Die beste Leistung zeigte dabei Augusto Farfus. Der BMW-Pilot sicherte sich nach seinem Debütsieg in Valencia erneut die Pole Position und geht gemeinsam mit Gary Paffett aus Startreihe 1 ins Rennen.

Q1

Von den Meisterschaftskandidaten drohte in Q1 niemand zu scheitern. Gary Paffett, Bruno Spengler und Jamie Green riskierten nichts und fuhren bereits rechtzeitig ihre schnellen Runden. Martin Tomczyk verbesserte sich kurz vor Schluss auf Rang 3 und kam ebenfalls eine Runde weiter. Ralf Schumacher musste sich hauchdünn gegen Timo Scheider geschlagen geben. Im letzten Versuch arbeitete sich der Audi-Pilot auf Platz 16 vor. Mit Robert Wickens, Roberto Merhi, David Coulthard und Susie Wolff traf es insgesamt 5 Mercedes-Benz in Q1. Als sechster gesellte sich Miguel Molina im Audi dazu.

Q2

Im zweiten Abschnitt sorgte Jamie Green kurz für Aufregung. Der Brite kam im Motodrom von der Piste ab und fuhr durchs Kiesbett. Als er wieder auf die Strecke kam, war aber ausgerechnet Bruno Spengler auf seiner schnellen Runde. Zur Kollision kam es nicht. Spengler setzte sogar die vorläufige Bestzeit. Für Green war die Qualifikation aber noch nicht beendet. Er fuhr am Ende auf Platz 7. Paffett zog noch an Spengler vorbei und schaffte es ebenfalls eine Runde weiter. Wie schon in Q1 schaffte es Timo Scheider erst kurz vor Schluss in die Top 10. Erst im letzten Versuch fuhr er auf Rang 9 vor und verdrängte damit Markenkollege Filipe Albuquerque. Für Mike Rockenfeller war auf der 12 überraschend auch schon Schluss.
Christian Vietoris, Andy Priaulx, Adrian Tambay und Rahel Frey landeten auf den weiteren Plätzen.

Q3

Im Kampf um den Einzug ins vierte Segment waren die Augen auf die 3 Meisterschaftsanwärter gerichtet. Als erster musste sich Jamie Green klar geschlagen geben. Er wird morgen nur als Zehnter ins Rennen gehen. Bruno Spengler und Gary Paffett schafften es auf 2 und 3 ins entscheidende Q4. Die Bestzeit fuhr Augusto Farfus. Vierter wurde Mattias Ekström. Joey Hand verpasste auf einem guten fünften Platz nur knapp die Top 4.

Q4

Mattias Ekström ging als erster auf die Strecke und fuhr eine Rundenzeit von 1:34.627 min. Gary Paffett machte in seinem Versuch Sektor für Sektor minimal Zeit gut und war am Ende mehr als 3 Zehntelsekunden vor Ekström. Nun folgte Spengler. Im ersten Streckenabschnitt war er mit Paffett nahezu zeitgleich, im Zweiten verlor er etwas. Im Ziel waren es gerade einmal 7 Tausendstelsekunden, die Spengler langsamer war. Doch da war ja noch Augusto Farfus. Der Brasilianer war vor allem im letzten Sektor schneller als Paffett und Spengler und sicherte sich die Pole Position.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 27.11., 13:45, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 13:45, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 14:10, Sky Sport HD
    Formel 2
  • Fr. 27.11., 14:10, Sky Sport 1
    Formel 2
  • Fr. 27.11., 14:50, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 14:50, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 15:15, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Fr. 27.11., 15:40, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Fr. 27.11., 15:55, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 15:55, N-TV
    PS - Formel 1 - Bahrain - Das 2. Freie Training
» zum TV-Programm
6DE