Dr. Ullrich: «Audi wurde unter Wert geschlagen»

Von Vanessa Georgoulas
DTM
Neuer Hoffnungsträger: Jaime Green fährt 2013 für Audi

Neuer Hoffnungsträger: Jaime Green fährt 2013 für Audi

Audi will 2013 im Titelkampf mitmischen. Motorsportchef Dr. Wolfgang Ullrich erklärt, wie sich die Ingolstädter auf die kommende Saison vorbereiten.

2012 erlebte Audi eine durchwachsene Saison. Der 25-jährige ItalienerEdoardo Mortara triumphierte zwar in Österreich auf dem Red Bull Ringund in Zandvoort (NL).  Doch über die Saison gesehen hatten dieIngolstädter sicher nicht das beste Auto.

Das soll sich 2013 ändern, und weil wesentliche Komponentender 2012er-Fahrzeuge homologiert und die Technik für die Saison 2013 inweiten Teilen eingefroren wurde, gilt es nun, das ganze Potenzial des A5auszuschöpfen.

Audi-Motorsportchef Dr. Wolfgang Ullrich erklärt: «Wir sind überzeugt, indiesem Jahr deutlich unter Wert geschlagen worden zu sein. In der DTMgeht es um wenige Zehntelsekunden. Die gilt es 2013 mit dem A5 DTM zufinden.»

Star an Bord
Dabei helfen soll auch ein verstärkterFahrerkader. Mit dem 30-jährigen Briten Jamie Green hat Audi einen derschnellsten DTM-Piloten der Gegenwart verpflichtet. «Zusammen mitunseren arrivierten Piloten und Stars sollten wir fahrerisch noch besseraufgestellt sein als bisher», ist Dr. Ullrich überzeugt.

Weiteran Bord sind die beiden zweimaligen DTM-Champions Mattias Ekström(Schweden) und Timo Scheider (Deutschland), der portugiesischeRace-of-Champions-Gewinner von 2010, Filipe Albuquerque, Mortara, Le-Mans-Sieger Mike Rockenfeller(Deutschland) und Youngster Adrien Tambay (Frankreich), der in seinerersten DTM-Saison mit Platz 2 in Valencia auf Anhieb einPodiumsergebnis erzielte. Die Entscheidung über die Besetzung des achtenCockpits steht noch aus.

Ende November führte Audi im spanischen Monteblanco den traditionellen Belohnungs-Test für die besten drei VW-Piloten der abgelaufenen F3-Euroserie-Saison durch. Neben Tom Blomqvist, William Buller und Carlos Sainz jr. durften auch Nico Müller und Superstars-Champion Johan Kristoffersson aus Schweden, die bereits im letzten März einen ersten DTM-Test für Audi absolviert hatten, sowie Miki Monrás, James Rossiter und Andrea Sonvico einen alten A4 DTM fahren.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Marc Márquez nach dem Comeback: Wie geht es weiter?

Günther Wiesinger
MotoGP-Superstar Marc Márquez ist nach neun Monaten zurück: Die erste Standortbestimmung beim Portugal-GP hat mit Platz 7 vorzüglich geklappt. Aber wann kann er wieder gewinnen?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di.. 11.05., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Di.. 11.05., 05:15, ORF 1
    Formel 1 Großer Preis von Spanien 2021
  • Di.. 11.05., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Di.. 11.05., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 11.05., 06:21, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 11.05., 06:33, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 11.05., 06:42, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 11.05., 06:51, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 11.05., 06:59, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 11.05., 07:08, ORF Sport+
    silent sports +
» zum TV-Programm
2DE