Audi-Kader für die neue DTM-Saison komplett

Von Andreas Reiners
DTM
Molina

Molina

Der Audi-Kader für die neue Saison ist komplett. Während Rahel Frey in den GT-Sport wechselt, geht Miguel Molina mit Audi in sein viertes DTM-Jahr

Audi hat die letzte Fahrer-Frage für 2013 geklärt: Mit nur einer Änderung im Kader gehen die Ingolstädter in die neue DTM-Saison. Während Rahel Frey in den GT-Sport wechselt, wird Miguel Molina mit Audi in sein viertes DTM-Jahr gehen. Bereits im Dezember hatte Audi den Briten Jamie Green als neuen Fahrer verpflichtet. Die acht Fahrer vereinen vier Titel, 478 Rennen, 39 Pole-Positions und 34 Siege auf sich.
 
«Ich bin davon überzeugt, dass wir 2013 mit einem extrem starken Kader an den Start gehen - vielleicht sogar mit dem stärksten, seit Audi in der DTM ist», sagt Motorsportchef Dr. Wolfgang Ullrich. Der neue Kader hat ein Durchschnittsalter von gerade einmal 28 Jahren. Als «alte Hasen» führen die zweimaligen DTM-Champions Mattias Ekström und Timo Scheider die Mannschaft an. Youngster sind mit 21 und 23 Jahren Adrien Tambay und Molina. Le-Mans-Sieger Mike Rockenfeller, Race-of-Champions-Gewinner Filipe Albuquerque sowie der zweimalige Saisonsieger Edoardo Mortara komplettieren das Team.

Die neuen Regeln ab der neuen Saison mit der Verkürzung des Rennwochenendes auf zwei Tage haben Einfluss auf die Audi-Kaderplanung genommen. Künftig haben die Piloten weniger Zeit, sich auf Qualifying und Rennen vorzubereiten. «Es wird darauf ankommen, in kürzester Zeit die perfekte Abstimmung zu finden. Da ist Erfahrung Gold wert», sagt Ullrich. «Wir haben uns deshalb entschlossen, auf die Integration eines DTM-Rookies zu verzichten und mit unserer bewährten Mannschaft zu starten.»

Mehr über...

Weblinks

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Marc Márquez nach dem Comeback: Wie geht es weiter?

Günther Wiesinger
MotoGP-Superstar Marc Márquez ist nach neun Monaten zurück: Die erste Standortbestimmung beim Portugal-GP hat mit Platz 7 vorzüglich geklappt. Aber wann kann er wieder gewinnen?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 06.05., 10:30, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Do.. 06.05., 10:30, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Do.. 06.05., 10:30, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 06.05., 11:00, Motorvision TV
    High Octane
  • Do.. 06.05., 12:15, ORF Sport+
    Highlights Formel 1 GP von Portugal 2021
  • Do.. 06.05., 12:20, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Do.. 06.05., 12:30, Eurosport
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Do.. 06.05., 13:30, Eurosport
    ERC All Access
  • Do.. 06.05., 13:55, ORF Sport+
    Highlights Motorhome - Formel 1 GP von Portugal 2021 - Die Analyse
  • Do.. 06.05., 14:00, Eurosport
    ERC All Access
» zum TV-Programm
3DE