Mercedes mit sechs Piloten in die neue DTM-Saison

Von Andreas Reiners
DTM
Der Mercedes-Fahrerkader für 2013

Der Mercedes-Fahrerkader für 2013

Mercedes hat den Fahrerkader bekannt gegeben: Nur noch sechs Autos werden 2013 in der DTM an den Start gehen. Daniel Juncadella verstärkt dabei den Nachwuchs.

Am Ende ging es Schlag auf Schlag: Mercedes hat am Mittwoch Nägel mit Köpfen gemacht und den Fahrerkader für die kommende DTM-Saison bekannt gegeben. Die wichtigste Änderung vorab: 2013 wird Mercedes nur noch mit sechs Autos antreten. Wie die Stuttgarter mitteilten, diene die Reduzierung dazu, die freiwerdenden Ressourcen stärker auf eine kleinere, aber schlagkräftigere DTM-Einsatztruppe bei den erfahrenen DTM-Teams von HWA und Mücke Motorsport zu konzentrieren. «Wir erhoffen uns durch einen effizienteren Mitteleinsatz durch die Konzentration auf den Einsatz von sechs Autos mehr Spielraum in der Weiterentwicklung unserer Fahrzeuge», sagte der neue Motorsport-Chef Toto Wolff.

Sechs Piloten sollen also ab dem 5. Mai in Hockenheim Mercedes zurück auf die Siegerstrasse führen. Angeführt wird der Kader vom DTM-Zweiten Gary Paffett, der in seine zehnte Saison mit Mercedes geht. 2012 verlor Paffett den Titel in einem Herzschlagfinale an BMW-Pilot Bruno Spengler. «Umso mehr werde ich in dieser Saison angreifen und alles geben, um meinen zweiten Titel in der DTM zu gewinnen», sagte Paffett.


«Ehrgeizige Ziele»

Bereits am Dienstag hatte Mercedes verkündet, dass man mit Ralf Schumacher den Vertrag um ein Jahr verlängert habe. «Ich fühle mich in der DTM und der Mercedes-Benz Familie äusserst wohl und habe mir für dieses Jahr ehrgeizige Ziele gesetzt und mich deshalb bei meiner Saisonvorbereitung einem intensiven Fitnessprogramm unterzogen», sagte Schumacher, dem in 52 DTM-Rennen noch kein Sieg gelang.

Neben den beiden erfahrenen Piloten setzt Mercedes 2013 vor allem auf den Nachwuchs. Dem 2012 neu gegründeten Junior-Team gehören weiterhin Roberto Merhi, Christian Vietoris und Robert Wickens an. Merhi und Wickens starten in diesem Jahr in ihre jeweils zweite DTM-Saison, Vietoris in seine dritte. «Roberto Merhi, Christian Vietoris und Robert Wickens sahen sich im ersten Jahr der neuen Fahrzeuggeneration einer äußerst schwierigen Herausforderung gegenüber und haben diese gut gemeistert. Deshalb steht es ausser Frage, ihnen auch 2013 die Chance zu geben, ihren Lernprozess fortzusetzen», sagte Wolff. Auch das gehöre zu einer erfolgreichen Nachwuchsförderung.

Verstärkt werden die «jungen Wilden» wie erwartet vom Spanier Daniel Juncadella. Juncadella kommt als amtierender Meister der Formel 3 Euroserie in die DTM. «Mit meinem DTM-Debüt geht für mich ein Traum in Erfüllung. Ich kann es kaum erwarten, beim Saisonauftakt in Hockenheim zum ersten Mal mit in ein Rennen zu starten», sagte Juncadella.


Rosberg als Mentor für den Nachwuchs

Der Nachwuchs erhält 2013 zudem besondere Unterstützung: Formel-1-Pilot Nico Rosberg wird dem Quartett als Mentor zur Seite stehen. Das Junior-Team sei eine äusserst spannende und wichtige Initiative, sagte Rosberg. «Ich freue mich darauf, die Fortschritte der Jungs in dieser Saison zu verfolgen und vielleicht den einen oder anderen Tipp zu geben. Ich wünsche Ihnen viel Erfolg.» Als Vorbild diene dabei das erfolgreiche Mercedes-Benz Junior Team der 90er Jahre mit Michael Schumacher, Heinz-Harald Frentzen und Karl Wendlinger, denen im Laufe ihrer jeweiligen Karrieren allen der Sprung in die Formel 1 gelang, teilte Mercedes weiter mit.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 22.10., 19:14, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Do. 22.10., 19:20, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rallycross Championship
  • Do. 22.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Do. 22.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Do. 22.10., 20:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 22.10., 21:00, Sky Sport 2
    Warm Up
  • Do. 22.10., 21:20, Motorvision TV
    Monte Carlo Historic Rally
  • Do. 22.10., 21:20, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Do. 22.10., 21:30, Sky Sport 1
    Warm Up
  • Do. 22.10., 21:30, Sky Sport HD
    Warm Up
» zum TV-Programm
6DE