Audi: Auf jeder Strecke um den Sieg mitfahren

Von Andreas Reiners
DTM
Dieter Gass

Dieter Gass

Audis DTM-Leiter spricht über den Saisonstart der Ingolstädter, die Auswirkungen der Neuerungen und Neuzugang Jamie Green.

Vier Rennen sind gefahren, mit Mike Rockenfeller führt ein Audi-Pilot die Tabelle an. Sind Sie zufrieden mit der Ausgangsposition vor dem Heimspiel auf dem Norisring?

Natürlich. Wir haben jetzt vier enorm ausgeglichene Rennen gesehen mit viel Abwechslung und vier verschiedenen Siegern. Wir freuen uns, denn wir sehen deutlich, dass sich unsere harte Arbeit im Winter ausgezahlt hat und wir auf jeder Rennstrecke um den Sieg mitfahren können.

Mit Optionsreifen, DRS und einem strafferen Zeitplan gibt es einige Neuerungen in der DTM. Wir beurteilen Sie die Veränderungen?

Es war ein Schritt in die absolut richtige Richtung. Wir sehen spannende Rennen, Überholmanöver und eine Menge Überraschungsmomente. Natürlich ist das Rennen jetzt manchmal nicht so übersichtlich: Durch die unterschiedlichen Strategien mit den Reifen gibt es zwei oder drei verschiedene Gruppen im Feld, die man beobachten muss. Jeder Weg kann zum Erfolg führen und oft fügt sich das Bild erst nach den letzten Stopps zusammen. Ich persönliche finde das sehr interessant und glaube, dass es vielen Motorsportfans genauso geht.

Jamie Green ist der einzige Neuzugang im Audi-Fahrerkader. Am Lausitzring hat er seine ersten Punkte geholt – ist er jetzt endgültig angekommen bei Audi?

Ja. Ich habe mich sehr über seine super Leistung im Qualifying gefreut. Er hat in den ersten drei Rennen nicht immer Glück gehabt. Am Lausitzring ist alles normal verlaufen und er hat sofort gezeigt, wozu er in der Lage ist. Ich bin mir sicher, dass wir uns mit ihm noch auf mehr freuen können.

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

WM-Start: Sind die Erkenntnisse aus Spanien veraltet?

Mathias Brunner
​Nach Abschluss der Formel-1-Wintertests folgte nicht der WM-Beginn in Melbourne (Australien), sondern drei Monate Stillstand. Sind die Erkenntnisse vom Circuit de Barcelona-Catalunya noch gültig?
» weiterlesen
 

TV-Programm

Fr. 03.07., 18:30, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Fr. 03.07., 18:30, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Fr. 03.07., 18:40, Motorvision TV
Chateaux Impney Hill Climb
Fr. 03.07., 18:51, Eurosport 2
Formel E: FIA-Meisterschaft
Fr. 03.07., 19:00, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Fr. 03.07., 19:00, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Fr. 03.07., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Fr. 03.07., 19:24, Eurosport 2
Formel E: FIA-Meisterschaft
Fr. 03.07., 19:30, Sport1
SPORT1 News Live
Fr. 03.07., 19:35, Motorvision TV
Top Speed Classic
» zum TV-Programm