DTM: Die Audi-Stimmen zum Saisonstart

Von Andreas Reiners
DTM
Projekt Titelverteidigung für Audi

Projekt Titelverteidigung für Audi

Beim Auftakt in Hockenheim beginnt für Audi und den amtierenden Champion Mike Rockenfeller das Projekt Titelverteidigung. Wir haben die Stimmen aus Ingolstadt.

Dieter Gass (Leiter DTM): Mit dem ersten Rennwochenende in Hockenheim geht eine lange und intensive Vorbereitung zu Ende. Audi Sport, die Teams und Fahrer haben sich nicht auf den Erfolgen der Saison 2013 ausgeruht, sondern hart gearbeitet, um in diesem Jahr genau dort weiterzumachen. Wir gehen mit einem weitgehend neu entwickelten Audi RS 5 DTM an den Start und haben mit einer veränderten Zuteilung der Fahrer auf die Teams neue Impulse gesetzt. Ich bin überzeugt, dass wir mit unserem Auto, unserem Kader und unserer Mannschaft die Möglichkeit haben, die Titel zu verteidigen und auch nach der Markenwertung greifen zu können.

Hans-Jürgen Abt (Teamchef Audi Sport Team Abt Sportsline): Wir haben in den vergangenen Monaten alle Weichen gestellt, um 2014 zurück in die Erfolgsspur zu kommen. Mit neuen Fahrern, neuen Gesichtern im Team und einem neuen Motorsportzentrum in Kempten haben wir alle Voraussetzungen, um vorn dabei zu sein. Die ganze Mannschaft ist topmotiviert und auf ein Ziel eingeschworen: Wir wollen wieder gewinnen.

Ernst Moser (Teamchef Audi Sport Team Phoenix): Es ist eine große Ehre, mit den Startnummern „1“ und „2“ anzutreten. Entsprechend wollen wir auftreten und gleich beim Saisonauftakt an die Erfolge des vergangenen Jahres anknüpfen. Wir hatten nicht ganz leichte Testfahrten, haben am Ende jedoch eine Abstimmung gefunden, mit der wir am Rennwochenende starten werden. Ich hoffe, dass viele Zuschauer an die Strecke kommen. Sie werden spannenden Motorsport erleben.

Arno Zensen (Teamchef Audi Sport Team Rosberg): Wir freuen uns, dass es endlich wieder losgeht. Die Testfahrten in Budapest und Hockenheim waren positiv, das stimmt uns optimistisch. Ich bin glücklich mit meiner neuen Fahrerpaarung – die Mischung aus Jugend und Erfahrung bereitet viel Spaß. Unser Ziel ist es, an die Leistungen des vorletzten Jahres anzuknüpfen und wieder Siege zu holen.

Mattias Ekström: Auch wenn ich schon in meine 14. DTM-Saison starte, ist das Auftaktrennen immer etwas ganz Besonderes. Ich finde, es ist das spannendste Rennwochenende des ganzen Jahres, weil vieles neu ist und man erst hier erfährt, wo man nach einem langen Winter im Vergleich zur Konkurrenz steht. Wir haben unsere Hausaufgaben in den vergangenen Monaten erledigt. Mein Team und ich fühlen uns bereit, die Karten auf den Tisch zu legen.

Jamie Green: Ein neues Auto, ein neues Team und ein neuer Teamkollege – es wird spannend beim ersten Rennen des Jahres. Keiner kann vorhersagen, wo man im Vergleich zur Konkurrenz steht. Es werden also spannende Nachmittage am Samstag und Sonntag in Hockenheim. Ich freue mich darauf.

Miguel Molina: Ich fühle mich wohl mit dem neuen Auto, meinem Team und meinem Renningenieur. Wir haben bei den Testfahrten eine Menge Daten gesammelt, die wir nun auswerten, um perfekt auf das erste Wochenende vorbereitet zu sein. Es gibt einige Neuerungen, die den Sport für die Zuschauer noch spannender machen. Ich finde es gut, dass immer wieder neue Ideen eingebracht und umgesetzt werden.

Edoardo Mortara: Ich bin in meinem neuen Team herzlich aufgenommen worden und komme mit den Jungs und meinem Ingenieur bestens zurecht. Zusammen mit meinem Auto, das ich während der Testfahrten schon gut kennengelernt habe, stimmt mich das optimistisch für Hockenheim. Wir werden zwar erst im Laufe des Wochenendes wissen, wo wir genau stehen. Aber wir starten mit hohen Ansprüchen in die neue Saison.

Nico Müller: Wir hatten während der Testfahrten die Möglichkeit, uns optimal auf die Saison vorzubereiten. Trotzdem wird es in Hockenheim noch viele ungeahnte Herausforderungen geben – speziell auf mich als Neuling kommt da eine Menge zu. Ich möchte so viel wie möglich lernen und das Rennen auf jeden Fall beenden. Von jeder Erfahrung, die ich mache, werde ich im Laufe des Jahres profitieren. Wenn es für mich rund laufen sollte, werde ich angreifen.

Mike Rockenfeller: Ich freue mich, wieder nach Hockenheim zu kommen und anzugreifen. Jeder kommt mit hohen Erwartungen zum ersten Rennen. Mir geht es genauso: Ich möchte einen guten Start in die Saison erwischen und gleich eine Menge Punkte mitnehmen. Meine beiden Rennen im Vorjahr in Hockenheim waren sehr durchwachsen, sodass ich mir für 2014 hier einiges vorgenommen habe.

Timo Scheider: Meine Aufregung vor dem ersten Rennen ist in diesem Jahr noch größer als zuvor – und das Kribbeln im Bauch wird immer stärker. 2013 bin ich mit der Pole-Position in die Saison gestartet. Auch jetzt ist es mein Ziel, gleich in Hockenheim voll da zu sein. Gute Ergebnisse in den ersten Rennen können dich in einen richtigen Lauf bringen – und den möchte ich 2014 unbedingt erwischen.

Adrien Tambay: In meinen ersten beiden DTM-Jahren hatte ich immer schwierige erste Rennen. Aber dieses Mal fühle ich mich so gut vorbereitet wie niemals zuvor: Ich habe mehr Erfahrung und ein gutes Gefühl nach den Testfahrten im Winter. In der DTM kommt es auf das perfekte Paket aus Fahrer, Team und Auto an. Ich bin optimistisch, dass wir alles mitbringen, um vorn dabei sein zu können.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 25.10., 18:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • So. 25.10., 18:45, SWR Fernsehen
    sportarena
  • So. 25.10., 19:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • So. 25.10., 19:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Portugal
  • So. 25.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • So. 25.10., 19:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • So. 25.10., 19:30, N-TV
    PS - Porsche Carrera Cup - Österreich
  • So. 25.10., 19:35, SPORT1+
    Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin
  • So. 25.10., 20:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • So. 25.10., 20:00, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Portugal
» zum TV-Programm
7DE