DTM-Teams: BMW mischt für 2016 kräftig durch

Von Andreas Reiners
DTM
Das BMW-Team für 2016

Das BMW-Team für 2016

BMW wird in der kommenden Saison mit dem bewährten Fahrerkader an den Start gehen. Einige Änderungen gibt es bei den Münchnern trotzdem.

Bruno Spengler, Marco Wittmann, António Félix da Costa, Timo Glock, Augusto Farfus, Tom Blomqvist, Maxime Martin und Martin Tomczyk bleiben auch 2016 an Bord. Das hatte BMW bereits im Dezember offiziell verkündet. Damit gehen die Münchner mit demselben Aufgebot wie 2015 an den Start.

Nun steht auch fest, in welchen Teams die Piloten zum Einsatz kommen. Einzig beim BMW Team Schnitzer bleibt die Fahrerpaarung mit Félix da Costa und Tomczyk unverändert. Bei allen anderen Rennställen kommt es zu Verschiebungen. Glock wechselt vom BMW Team MTEK zum BMW Team RMG an die Seite von Wittmann. Die beiden waren bereits 2013 Teamkollegen, damals noch beim BMW Team MTEK. Dort nimmt Farfus den Platz von Glock an der Seite von Spengler ein. Der Brasilianer verlässt damit nach vielen erfolgreichen gemeinsamen Jahren das BMW Team RBM. Bei der belgischen Mannschaft um Teamchef Bart Mampaey wird Martin neuer Teamkollege von Blomqvist.

«Wir haben einen sehr starken und stabilen Fahrerkader, der in der vergangenen Saison im Kampf um den Herstellertitel einen herausragenden Teamgeist gezeigt hat», sagt BMW-Motorsportdirektor Jens Marquardt. «Von daher hatten wir keinen Grund, an unserem Aufgebot etwas zu ändern. Allerdings war es schon immer unsere Philosophie, durch gezielte Variationen in den Zusammensetzungen unserer vier DTM-Teams neue Impulse zu setzen und dadurch das Optimum aus unserem Gesamtpaket herauszuholen. Damit haben wir sehr gute Erfahrungen gemacht. Entsprechend zuversichtlich sind wir, dass uns das auch mit den Änderungen für die kommende Saison wieder gelingen wird. Augusto Farfus, Timo Glock und Maxime Martin haben bewiesen, dass sie in der DTM zu den Besten zählen und Rennen gewinnen können. Nun stehen sie vor neuen Herausforderungen, die ihnen hoffentlich dabei helfen, einen weiteren Schritt in ihrer Entwicklung zu gehen.»

Für alle drei Fahrer ist es der erste Teamwechsel ihrer Karrieren in der DTM. Farfus ist vier Jahre für das BMW Team RBM gefahren, mit dem er zuvor schon in der FIA World Touring Car Championship (WTCC) Erfolge gefeiert hatte. 2013 gewann Farfus drei DTM-Rennen und wurde am Saisonende Zweiter in der Fahrerwertung. Glock kam 2013 in die DTM und war seitdem fester Bestandteil des BMW Team MTEK. 2013 und 2015 gewann er jeweils ein Rennen für den Rennstall von Teamchef Ernest Knoors.

In seinem Debütjahr startete er an der Seite von Wittmann, mit dem er 2016 beim BMW Team RMG erneut ein Gespann bildet. Für die Mannschaft von Teamchef Stefan Reinhold hat Martin in den beiden Jahren seit seinem DTM-Einstieg jeweils ein Rennen gewonnen. 2014 feierten sie gemeinsam den Gewinn des Teamtitels. Nun wechselt der Belgier Martin an die Seite seiner Landsleute vom BMW Team RBM.

Die Fahrerpaarungen in der DTM-Saison 2016 im Überblick:

BMW Team RMG:
#11 Marco Wittmann
#16 Timo Glock

BMW Team MTEK:
#7 Bruno Spengler
#18 Augusto Farfus

BMW Team RBM:
#31 Tom Blomqvist
#36 Maxime Martin

BMW Team Schnitzer:
#13 António Félix da Costa
#77 Martin Tomczyk

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 26.10., 18:00, Eurosport
    Motorradsport: FIM-Langstrecken-WM
  • Mo. 26.10., 18:20, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic
  • Mo. 26.10., 18:45, Motorvision TV
    Tour European Rally
  • Mo. 26.10., 19:05, Motorvision TV
    Arctic Lapland Rally - Ein Tour European Rally Promo Event
  • Mo. 26.10., 19:05, Motorvision TV
    Tour European Rally Alternative Energy
  • Mo. 26.10., 19:05, Motorvision TV
    Tour European Rally Alternative Energy
  • Mo. 26.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mo. 26.10., 19:30, Motorvision TV
    Belgian Rally Cahmpionship
  • Mo. 26.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mo. 26.10., 19:35, Motorvision TV
    Belgian Rally Cahmpionship
» zum TV-Programm
6DE