DTM Training Spielberg: BMW setzt erste Bestzeit

Von Andreas Reiners
DTM
Tom Blomqvist

Tom Blomqvist

BMW hat beim ersten freien Training zum Auftakt des zweiten DTM-Wochenendes in Spielberg die erste Bestzeit herausgefahren. Tom Blomqvist war auf dem Red Bull Ring der schnellste Fahrer.

BMW hat einen guten Start in das zweite DTM-Wochenende in Spielberg erwischt. Der Brite Tom Blomqvist fuhr am späten Freitagnachmittag auf dem Red Bull Ring in 1:23,941 Minuten die schnellste Runde. Edoardo Mortara landete im Audi auf dem zweiten Platz und bewies einmal mehr, dass ihm die Strecke in der Steiermark liegt.

Zwei seiner bisherigen vier DTM-Siege feierte der derzeitige Gesamtdritte auf dem Red Bull Ring (2012 und 2015). Im vergangenen Jahr stand er trotz einer Handverletzung nach beiden Rennen auf dem Podium. Schon zweimal sicherte sich der Audi-Pilot in der Steiermark den besten Startplatz.

Dritter wurde in der ersten 30-minütigen Session mit Timo Glock ein weiterer BMW-Pilot. Auch Glock fühlt sich in Spielberg wohl, er holte dort 2013 seinen ersten Podiumsplatz in der DTM.

Überhaupt konnten die Münchner insgesamt fünf Fahrer in den Top Ten platzieren. Neben Blomqvist und Glock landeten Marco Wittmann, Bruno Spengler und Antonio Felix da Costa auf den Plätzen sechs bis acht. Fünfter wurde Mike Rockenfeller im Audi, die besten Zehn komplettierten Lokalmatador Lucas Auer als Neunter sowie Mattias Ekström auf Rang zehn.

Nachdem es am Donnerstag noch geregnet hatte, kam am Freitag im Laufe des Tages die Sonne raus. Unter guten Bedingungen konnten die Fahrer so den neuen Asphalt auf dem Red Bull Ring testen. Ekström hatte im Vorfeld bereits angekündigt: «Man kennt das Layout, der Grip wird sich aber verändern. Deshalb weiß ich noch nicht genau, worauf ich mich einstellen soll. Früher in Valencia, wo wir mal gefahren sind, hatte es auch einen neuen Asphalt gegeben. Und dann verändert sich alles, mehr als ich damals dachte. Deswegen werde ich noch mehr mit offenen Augen unterwegs sein um zu verstehen, was abgeht.»

Und die Zeiten purzelten auf dem neuen Asphalt. «Ich bin noch nie auf so einer ebenen Strecke gefahren», sagte Ekström anschließend. «Die Strecke fühlt sich mit dem neuen Asphalt anders an, aber es ist gut gelungen», meinte Mike Rockenfeller. Blomqvist war am Ende immerhin acht Zehntel schneller als Mortara im Vorjahr bei seiner Pole-Zeit.

Weiter geht es am Samstag ab 12.40 Uhr mit dem zweiten Training. Der Samstag steht sowieso im Zeichen des Endspiels im DFB-Pokal zwischen dem FC Bayern und Borussia Dortmund. Wie schon in den vergangenen Jahren wird das Rennen an die Übertragung des Finals gekoppelt. Deshalb startet der erste Lauf des Wochenendes erst um 17.48 Uhr.

Die TV-Zeiten und der Zeitplan im Überblick:

DTM im TV:

Samstag 15.20 – 15.50 Uhr: Live-Übertragung Qualifying 1 Einsfestival

Samstag ab 17.35 Uhr: Live-Übertragung ARD Rennen 1
Samstag 22.30 Uhr: Highlights Sport1

Sonntag 12.45 – 13.15 Uhr: Live-Übertragung Qualifying 2 Einsfestival

Sonntag 15.00 – 16.30 Uhr : Live-Übertragung ARD Rennen 2
Sonntag 22.30 Uhr: Highlights Sport1
Montag ab 00.10 Uhr: Zusammenfassung n-tv

Der komplette DTM-Zeitplan:

Samstag 12.40 – 13.10 Uhr: Freies Training 2
Samstag 15.25 – 15.45 Uhr: Qualifying Rennen 1

Samstag 17.48 – 18.28 Uhr: Rennen 1

Sonntag 10.20 – 10.50 Uhr: Freies Training 3

Sonntag 12.50 – 13.10 Uhr: Qualifying Rennen 2

Sonntag 15.13 – 16.13 Uhr: Rennen 2

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 26.11., 21:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 26.11., 22:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 26.11., 22:40, Motorvision TV
    Classic Races
  • Do. 26.11., 23:05, Eurosport
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Do. 26.11., 23:35, Motorvision TV
    Motorheads
  • Do. 26.11., 23:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 27.11., 00:40, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 00:40, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 02:15, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 03:05, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
» zum TV-Programm
7DE