Japanese Super GT: Aus für Farfus bereits im Warm-up

Von Otto Zuber
DTM
Augusto Farfus

Augusto Farfus

BMW-Fahrer Augusto Farfus absolvierte am Wochenende für das BMW Team Studie einen Gaststart in der Japanese Super GT Championship. Der Brasilianer hatte dabei reichlich Pech.

Beim Saisonhöhepunkt, den 1000 Kilometern von Suzuka, unterstützte er im BMW M6 GT3 Seiji Ara und BMW Werksfahrer Jörg Müller. Leider endete das Rennwochenende für das Trio frühzeitig.

Aufgrund technischer Probleme im Warm-up musste das Team auf den Start im Rennen verzichten. Das Autobacs Racing Team Aguri musste sich nach 158 Rennrunden mit dem 14. Platz für den zweiten BMW M6 GT3 in der GT300-Klasse zufriedengeben.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 16.01., 15:20, Motorvision TV
    Silk Way Rally
  • Sa. 16.01., 15:45, Motorvision TV
    Rali Vino da Madeira
  • Sa. 16.01., 16:15, Motorvision TV
    Rali Vino da Madeira
  • Sa. 16.01., 16:40, Motorvision TV
    Dakar Series China Rally 2017
  • Sa. 16.01., 17:30, SWR Fernsehen
    sportarena
  • Sa. 16.01., 17:30, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Meisterschaft
  • Sa. 16.01., 17:35, Motorvision TV
    Dakar Series Merzouga Rally 2017
  • Sa. 16.01., 17:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 16.01., 17:55, ATV
    Bauer sucht Frau
  • Sa. 16.01., 18:00, Das Erste
    Sportschau
» zum TV-Programm
6DE