Zorn: Bewegungstherapie ohne Gewichte

Von Ivo Schützbach
Eisspeedway
Zorn: «Ohne Nackenstütze wäre ich tot gewesen»

Zorn: «Ohne Nackenstütze wäre ich tot gewesen»

Franz Zorn will dafür sorgen, dass mehr Eisspeedway-Nachwuchsfahrer aus Österreich kommen.

Im Sommer hält sich Österreichs Eisspeedway-Superstar Franz Zorn gerne mit Supermoto-Rennen fit. Nicht ohne Erfolg: In der letzten Saison konnte er bereits Top-10-Plätze in der Staatsmeisterschaft erzielen. «Motocross ist zu gefährlich und für Strassenrennen fehlt das Budget», sagt Zorn.

Die aktuelle Supermoto-Meisterschaft beginnt zwar bereits am kommenden Wochenende in Fuglau, jedoch ohne Zorn. «Ich werde erst ab dem zweiten Rennen dabei sein», sagt der WM-Dritte. «Bei meinen Stürzen im GP habe ich mir den siebten Halswirbel gebrochen, mir schwere Prellungen zugezogen und drei Brustwirbel gequetscht. Im Moment mache ich nur Bewegungstherapie ohne Gewichte, damit die Muskeln wieder animiert werden. Die Schmerzen werden täglich weniger.»

Zorn hat einen Vertrag mit Kawasaki unterschrieben, die bislang in der Österreichischen Meisterschaft kaum vertreten waren. «Sie wollten einen Fahrer, der ihre Marke gut präsentiert», so Zorn. «Dabei geht es nicht unbedingt ums Gewinnen. Kawasaki will auf sich aufmerksam machen. Und ich will sehen, dass ich einige junge Burschen aus dem Supermoto überzeugen kann, im Winter Eisspeedway zu fahren.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Seltsame Ducati-Politik: Vertreibung von Dovizioso

Günther Wiesinger
Andrea Dovizioso war dreimal Vizeweltmeister, jetzt ist er wieder WM-Zweiter. Aber die Ducati-Manager haben ihn jahrelang abschätzig behandelt. Jetzt haben sie den Salat. Ein würdiger Ersatz fehlt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 22.09., 18:00, Eurosport
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Di. 22.09., 18:05, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Di. 22.09., 18:30, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Di. 22.09., 18:35, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Di. 22.09., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Di. 22.09., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Di. 22.09., 19:35, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 22.09., 19:55, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Di. 22.09., 20:00, Eurosport 2
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Di. 22.09., 20:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Tennis St.Pölten 2005 Finale: Davidenko - Melzer
» zum TV-Programm
7DE