Shadrinsk-GP: Hans Weber zum zweiten Mal im Finale

Von Manuel Wüst
Eisspeedway-GP

Zum ersten Mal in der Eisspeedway-GP-Saison 2020 verpasste Weltmeister und WM-Leader Daniil Ivanov in Shadrinsk das Finale. Dmitry Khomitsevich triumphierte, während Hans Weber erneut eine starke Leistung zeigte.

Hans Weber und Harald Simon schafften es beim Eisspeedway-GP im russischen Shadrinsk als einzige Deutschsprachige in die Top-Acht nach 20 Vorläufen. Während für Simon im zweiten Halbfinale mit dem vierten Platz als Tagesachter Schluss war, durfte sich Deutschlands einziger WM-Teilnehmer Hans Weber auf das Finale vorbereiten.

Im ersten Halbfinale übernahm Dmitry Khomitsevich, der mit 14 Punkten aus seinen fünf Vorläufen nur einen Punkt unter Maximum blieb, die Führung. Weber lag zunächst auf dem letzten Rang, arbeitete sich dann aber an Igor Kononov vorbei und schnappte sich auch noch Wildcard-Fahrer Konstantin Kolenkin, der fast zu Sturz kam, wodurch Weber mit Leichtigkeit vorbeiziehen konnte. Die nun auf dem dritten und vierten Platz liegenden Russen versuchten zwar wieder am Bayer vorbeizukommen, doch dieser konnte die Angriffe abwehren und mit dem zweiten Platz im Halbfinale den neuerlichen Finaleinzug feiern.

Neben Khomitsevich und Weber qualifizierten sich Dinar Valeev und Dmitry Koltakov fürs Finale. Sie ließen WM-Spitzenreiter Daniil Ivanov hinter sich und sorgten dafür, dass der dreifache Weltmeister einpacken musste und sein Punktevorsprung dahinschmolz.

Das Finale musste zweimal gestartet werden. Im ersten Versuch kam es in der ersten Kurve zum Sturz, für den Re-run wurden alle vier Fahrer wieder zugelassen und Dmitry Khomitsevich fuhr mit perfektem Start zum Sieg. Hans Weber versuchte wieder auf der äußeren Linie sein Glück, fand aber keinen Weg vorbei an den vor ihm fahrenden Russen und musste sich mit dem vierten Platz begnügen.

Khomitsevich heimste für den Sieg im fünften GP des Jahres 20 Punkte für die Weltmeisterschaft ein und machte damit acht Punkte auf WM-Leader Ivanov gut, der jetzt nur noch sechs voraus liegt.

Für die Österreicher Charly Ebner und Franz Zorn lief es in Shadrinsk am ersten Renntag nicht gut: Ebner wurde mit drei Laufpunkten 13., Zorn mit nur zwei Punkten 14.

Ergebnisse Eisspeedway-GP Shadrinsk/RUS:

1. Dmitry Khomitsevich (RUS), 20 Laufpunkte
2. Dinar Valeev (RUS), 16
3. Dmitry Koltakov (RUS), 16
4. Hans Weber (D), 11
5. Daniil Ivanov (RUS), 14
6. Konstantin Kolenkin (RUS), 12
7. Igor Kononov (RUS), 12
8. Harald Simon (A), 8
9. Niclas Svensson (S), 7
10. Stefan Svensson (S), 6
11. Ove Ledström (S), 5
12. Martin Haarahiltunen (S), 5
13. Charly Ebner (A), 3
14. Franz Zorn (A), 2
15. Jasper Iwema (NL), 1
16. Bart Schaap (NL), 0

Stand nach 5 von 10 Rennen:

1. Daniil Ivanov (RUS), 90 WM-Punkte
2. Dmitry Khomitsevich (RUS), 84
3. Dinar Valeev (RUS), 77
4. Dmitry Koltakov (RUS), 67
5. Igor Kononov (RUS), 66
6. Harald Simon (A), 52
7. Hans Weber (D), 47
8. Martin Haarahiltunen (S), 43
9. Stefan Svensson (S), 35
10. Franz Zorn (A), 31
11. Niclas Svensson (S), 25
12. Ove Ledström (S), 24
13. Evgeniy Saydullin (RUS), 21
14. Lukas Hutla (CZ), 18
15. Charly Ebner (A), 17
16. Jasper Iwema (NL), 12
17. Konstantin Kolenkin (RUS), 11
18. Vladimir Fadeev (RUS), 4
19. Bart Schaap (NL), 3
20. Sergey Serov (KAZ), 2
21. Vladimir Cheblakov (KAZ), 1

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 19.10., 18:40, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic
  • Mo. 19.10., 19:05, Motorvision TV
    Tour European Rally Alternative Energy
  • Mo. 19.10., 19:05, Motorvision TV
    Arctic Lapland Rally - Ein Tour European Rally Promo Event
  • Mo. 19.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mo. 19.10., 19:30, Motorvision TV
    Belgian Rally Cahmpionship
  • Mo. 19.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mo. 19.10., 19:35, SPORT1+
    Motorsport - ADAC GT Masters Magazin
  • Mo. 19.10., 19:35, Motorvision TV
    Belgian Rally Cahmpionship
  • Mo. 19.10., 20:15, DMAX
    Der Geiger - Boss of Big Blocks
  • Mo. 19.10., 20:20, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
» zum TV-Programm
7DE