MotoGP-Fahrer wird Teamkollege von Florian Alt

Von Helmut Ohner
Endurance-WM
Xavier Siméon beim MotoGP-Lauf auf dem Red Bull Ring

Xavier Siméon beim MotoGP-Lauf auf dem Red Bull Ring

In der abgelaufenen Saison noch in der MotoGP unterwegs, wechselt Xavier Siméon in die Endurance-Weltmeisterschaft. Der Belgier fährt neben dem Deutschen Florian Alt für das Team Yamaha Viltaïs Pierret Experiences.

Im Vorjahr fuhr Xavier Siméon in der MotoGP noch mit Marc Marquez, Jorge Lorenzo oder Valentino Rossi um die Wette, doch der Belgier, der beim WM-Finale wegen eines Trainingssturzes keine Startgenehmigung bekam, bekleckerte sich nicht gerade mit Ruhm und verlor deswegen seinen Platz im Team von Reale Seguros Avintia Ducati.

Jetzt fand der 29-jährige Siméon, der 2015 völlig überraschend den Moto2-WM-Lauf auf dem Sachsenring gewann, ein neues Betätigungsfeld. Neben der Moto E-Weltmeisterschaft wird er in der bei Fans immer populärer werdenden Langstrecken-Weltmeisterschaft antreten. Siméon wird bei Yamaha Viltaïs Pierret Experiences Teamkollege von Florian Alt.

Das französische Team, das erst in der Saison 2018/2019 von der Superstock-in die EWC-Klasse wechselte verspricht sich viel von der Verpflichtung des ehemaligen Gesamtsiegers des Superstock-Weltcups. Ausgerechnet beim 24-Stunden-Rennen in Le Mans, wo er 2008 bei Suzuki Endurance als Reservefahrer dabei war, wird Siméon sein Debüt in der Endurance-WM geben.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 22.01., 15:05, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Fr. 22.01., 15:30, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Fr. 22.01., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 22.01., 16:40, Motorvision TV
    Classic Races
  • Fr. 22.01., 16:45, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Fr. 22.01., 18:00, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Fr. 22.01., 18:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 22.01., 18:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 22.01., 19:00, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Fr. 22.01., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
» zum TV-Programm
6DE