Endurance-WM: Sieg für Yamaha France GMT 94

Von Andreas Gemeinhardt
Endurance-WM
David Checa (Team Yamaha Racing France GMT 94)

David Checa (Team Yamaha Racing France GMT 94)

Das Team Yamaha Racing France GMT 94 holte sich den Sieg beim Endurance-WM-Finale in Doha. Das Suzuki Endurance Racing Team sicherte sich den WM-Titel.

Den letzten Saisonlauf der Endurance-Weltmeisterschaft in Doha gewannen David Checa, Kenny Foray und Matthieu Lagrive (Yamaha Racing France GMT 94 Ipone). Dem Suzuki Endurance Racing Team mit Vincent Philippe und Anthony Delhalle genügte ein dritter Platz hinter BMW Motorrad France 99 (Damian Cudlin, Sébastien Gimbert und Erwan Nigon) zum Titelgewinn. Das Team Monster Yamaha YART (Igor Jerman, Steve Martin und Katsuyuki Nakasuga) beendete das Rennen auf dem vierten Platz.

Mit dem siebten Platz konnte das Van Zon Boenig Motorsportschool Penz13.com-Team (Michal Filla, Gregory Fastre und Arie Vos) den zweiten Gesamtrang in der Stocksport-Wertung einfahren. Hier ging der Titel bereits vorzeitig an das Team Motors Events Bodyguard mit Mathieu Gines, Vincent Bocquet und William Grarre. Das Frauen-Team Qatar Endurance Racing (Nina Prinz, Nikolett Kovacs und Paola Cazzola) landete in der Superstock-Wertung auf dem beachtlichen sechsten Platz.

Einen ausführlichen Rennbericht und die Resultate vom Endurance-WM-Saisonfinale in Doha lesen sie in der SPEEDWEEK-Printausgabe 47/2011, die ab kommenden Dienstag (15. November 2011) erhältlich ist.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 19.01., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Di. 19.01., 10:25, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
  • Di. 19.01., 11:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Di. 19.01., 12:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Di. 19.01., 12:40, Motorvision TV
    Car History
  • Di. 19.01., 13:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Abu Dhabi
  • Di. 19.01., 14:30, Spiegel TV Wissen
    Auto Motor Party
  • Di. 19.01., 14:45, Hamburg 1
    car port
  • Di. 19.01., 15:00, OKTO
    Mulatschag
  • Di. 19.01., 15:00, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
» zum TV-Programm
7AT