Endurance-WM: Entscheidung in Le Mans

Von Helmut Ohner
Endurance-WM
Gibt es den zwölften WM-Titel für Suzuki Endurance?

Gibt es den zwölften WM-Titel für Suzuki Endurance?

Beim 24-Stunden-Rennen in Le Mans fallen am 8. und 9. September die Entscheidungen in der Endurance-WM und im Endurance World Cup.

Die beste Ausgangsposition hat zweifellos das Team Suzuki Endurance, das drauf und dran ist, zum bereits zwölften Mal den Weltmeistertitel einzufahren. 19 Punkte beträgt der Vorsprung der Truppe rund um Teamchef-Legende Dominique Meliand auf die Mannschaften von BMW Motorrad France Thevent und Honda TT Legends, die sich ex aequo den zweiten Zwischenrang teilen.

Auch Yamaha France GMT94 muss noch Chancen auf die WM-Krone eingeräumt werden. Das Weltmeisterteam des Jahres 2004 liegt nur weitere zwei Punkte zurück. Aber selbst bei einem vollen Erfolg würde Suzuki Endurance bereits ein sechster Platz zur erfolgreichen Titelverteidigung genügen.

Mit der Entscheidung um die WM-Titel haben sowohl das Bolliger Team Switzerland und Monster Yamaha Austria nichts mehr zu tun. Für beide geht es beim Finale vor allem darum, eine etwas verkorkste Saison mit einem guten Ergebnis ausklingen zu lassen.

Viel Spannung verspricht auch das Finale im Endurance World Cup. Gleich sechs Teams dürfen sich Hoffnungen auf den Gesamtsieg machen. Nach drei von vier Läufen liegt Motors Events AMT vor den punktegleichen 3D Endurance Center und Penz13 Kraftwerk Herpigny, DG Sport Herock, Qatar Endurance sowie Atomic Moto Sport in Front. Lediglich 18 Punkte trennen diese Mannschaften.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 21.01., 01:20, Motorvision TV
    NASCAR University
  • Do. 21.01., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 21.01., 02:00, Sky Sport HD
    Formel 2
  • Do. 21.01., 02:00, Sky Sport 1
    Formel 2
  • Do. 21.01., 03:05, Sky Sport HD
    Formel 2
  • Do. 21.01., 03:05, Sky Sport 1
    Formel 2
  • Do. 21.01., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 21.01., 04:00, Sky Sport HD
    Formel 2
  • Do. 21.01., 04:00, Sky Sport 1
    Formel 2
  • Do. 21.01., 04:55, Motorvision TV
    Classic Ride
» zum TV-Programm
8DE