BMW France: Beim Testen fast erfroren

Von Ivo Schützbach
Sylvain Barrier in Magny Cours

Sylvain Barrier in Magny Cours

BMW Motorrad France Team Thevent will den Titel in der Endurance-WM 2013. In Magny-Cours wurde der erste Test absolviert.

2012 fehlten Damian Cudlin, Sébastien Gimbert und Erwan Nigon nur fünf Punkte auf das Suzuki Endurance Team und damit den Titelgewinnen. Mit Neuzugang Sylvain Barrier (statt Nigon) soll sich das dieses Jahr ändern.

Auf ganz Europa lasten derzeit Schnee und Kälte, die Rennstrecke in Magny-Cours machte da keinen Ausnahme: 3 Grad Celsius am Dienstag und eine nasse Rennstrecke waren denkbar schlechte Voraussetzungen, der Test am Mittwoch musste wegen Schnee auf der Strecke abgesagt werden.

Barrier und Gimbert froren so erbärmlich, dass sie nie mehr als fünf Runden am Stück abspulen konnten, dann waren die Finger taub. Eine BMW-Griffheizung an der S1000RR wäre hilfreich gewesen.

Auch bei schwierigen Bedingungen schnell

«Trotz des schlechten Wetters konnten wir einige Dinge probieren», bemerkte Gimbert. Barrier hat auch unter schwierigsten Bedingungen gute Rundenzeiten vorgelegt. Er wird dem Team eine echte Stütze sein.»

Sylvain Barrier gewann 2012 den Superstock-1000-Cup, fand trotz guter Leistungen aber kein Team in der Superbike-WM. Neben einer weiteren Saison im Superstock-Cup für BMW Italia fährt der 24-Jährige 2013 auch erstmals Endurance-WM.

«Mein erster Eindruck vom Motorrad ist gut, auch wenn diese BMW ganz anders ist, als mein Superstock-Motorrad», erklärte Barrier. «Auch die Reifen sind neu für mich, die Michelin reagieren anders als die Pirelli, welche ich gewöhnt bin.»

Bereits kommenden Mittwoch und Donnerstag testet BMW France erneut in Magny-Cours, um sich auf den WM-Auftakt an selber Stelle am 20./21. April 2013 vorzubereiten.

Eine Runde mit Sébastien Gimbert in Magny-Cours:

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Kontroverses WM-Finale 2021: FIA in der Zwickmühle

Mathias Brunner
Mohammed Ben Sulayem, Präsident des Autosport-Weltverbands FIA, hat eine Untersuchung des kontroversen WM-Finales 2021 in Abu Dhabi eingeleitet. Aber die FIA steckt in der Zwickmühle.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 24.01., 20:00, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Mo.. 24.01., 20:55, Motorvision TV
    FIM World Motocross Championship 2021
  • Mo.. 24.01., 21:25, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship 2021
  • Mo.. 24.01., 21:50, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship 2021
  • Mo.. 24.01., 22:15, DMAX
    Tuning Trophy Germany
  • Mo.. 24.01., 22:50, Motorvision TV
    King of the Roads 2021
  • Mo.. 24.01., 23:15, DMAX
    Tuning Trophy Germany
  • Mo.. 24.01., 23:40, Motorvision TV
    AMA Enduro Cross Championship
  • Di.. 25.01., 00:30, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Di.. 25.01., 01:45, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
3DE