YART mit Parkes, Neukirchner und Silva auf Titeljagd

Von Kay Hettich
Das Yamaha Austra Racing Team 2015

Das Yamaha Austra Racing Team 2015

Seit 2001 ist das Yamaha Austria Racing Team eine feste Grösse in der Endurance-WM. Die Saison 2015 wird mit der neuen Yamaha R1 und drei starken Piloten in Angriff genommen.

Yamaha stellte im italienischen Gerno di Lesmo (bei Mailand) seine Rennteams 2015 vor. Auch der Österreicher Mandy Kainz war mit seinem Team 'Monster Energy Yamaha' präsent.

Das Endurance-Team wurde bereits 2001 gegründet und vertraut von Beginn an auf das Superbike von Yamaha. In den folgenden Jahren feierte das Team grosse Erfolge (mehrere zweite und dritte Gesamtränge), 2009 wurde die Langstrecken-WM gewonnen.
Auch das diesjährige Fahrer-Trio verspricht mit Broc Parkes, Max Neukirchner und Ivan Silver einiges.

Der Australier Parkes war ein Schu¨tzling des fru¨heren Weltmeisters Wayne Gardner. Broc gewann als Jugendlicher unglaubliche 45 australische nationale Titel. Er fuhr fu¨r Yamaha bei der Supersport-WM von 2005 bis 2008 und wurde 2007 beim Kampf um den Titel Zweitplatzierter. 2013 gewann er die australische nationale Superbike-Meisterschaft mit Yamaha, wa¨hrend er zusa¨tzlich mit YART bei der Langstrecken- Weltmeisterschaft zu sehen war. 2014 fuhr der Australier MotoGP, kehrte aber fu¨r weitere Rennen zu YART zuru¨ck. Parkes hat jedoch drei Überschneidungen mit der Britischen Superbike-Meisterschaft, die er für Milwaukee Yamaha fährt. Er wird nur in Suzuka fahren können.

Der Deutsche Max Neukirchner trat bei der Superbike-WM von 2005 bis 2013 mit einer zweija¨hrigen Unterbrechung an, wa¨hrend der er an der Moto2- WM teilnahm. 2008 holte der 31-ja¨hrige Deutsche zwei Siege und zehn Podiumsplatzierungen bei der Superbike-WM und ging als Fu¨nfter hervor, was ihn zum erfolgreichsten deutschen Superbike- Fahrer machte. 2014 begann er mit den Rennen bei der International German Superbike Championship (IDM) und beendete die Saison als Zweitplatzierter. Er hatte viermal gewonnen und 13 der 15 Rennen auf dem Podium beendet. Für Neukirchner ist die Endurance-WM kein unbekanntes Terrain: 2007 gewann er mit SERT (Suzuki) als bisher einziger Deutscher die 24h von Le Mans.

Ivan Silva ist ein erfahrener spanischer Rennfahrer mit einer außerordentlichen Karriere, die internationale Rennen bei der MotoGP-Meisterschaft sowie nationale Erfahrungen bei der spanischen Formula-Extreme einschließt, bei der er bei den Meisterschaften 2005 und 2008 Dritter wurde. Silva ist bei der Langstrecken-Weltmeisterschaft als Teil des Teams, das 2008 nur eine Runde vor dem YART-Team das 8-Stunden-Rennen von Oschersleben gewann, ebenfalls kein Unbekannter. 2010 gewann er den Titel bei der spanischen Superstock-Extreme-Meisterschaft und feierte 2011 den Titelgewinn bei der europa¨ischen Superstock- Meisterschaft.

Fu¨r die Fahrer und die Motorra¨der ist ein Langstrecken-Rennen die ha¨rteste Rennkategorie der Welt, nicht nur wegen der Rennla¨nge bzw. -dauer, sondern auch wegen des Gewichts der Motorra¨der. Die bei diesen Rennen eingesetzte YZF-R1 ist schwerer als die Rennmotorra¨der fu¨r Kurzstreckenrennen, wegen der Scheinwerfer fu¨r Nachtfahrten, des gro¨ßeren Tanks, in den mehr Kraftstoff passt, und wegen der schwereren Karosserie fu¨r zusa¨tzliche Stabilita¨t. Bei diesem Motorrad werden außerdem einige YEC-Bausatzteile und ein spezielles YEC-Motorsteuergera¨t verwendet.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Sebastian Vettel: Ein Mann mit Rückgrat – bis zuletzt

Mathias Brunner
Sebastian Vettel hat seine Entscheidung getroffen. Er will Ende 2022 nicht mehr Formel-1-Fahrer sein, sondern lieber seine Kinder aufwachsen sehen. Diese Entscheidung passt zum Heppenheimer.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 18.08., 18:45, Eurosport 2
    Speedway: FIM Grand Prix
  • Do.. 18.08., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Do.. 18.08., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Do.. 18.08., 20:00, Motorvision TV
    Andros Trophy 2019
  • Do.. 18.08., 20:50, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 18.08., 21:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 18.08., 21:45, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 18.08., 22:10, Motorvision TV
    Car History
  • Do.. 18.08., 22:30, hr-fernsehen
    Mittendrin - Flughafen Frankfurt
  • Do.. 18.08., 22:40, Motorvision TV
    Monaco Grand Prix Historique 2022
» zum TV-Programm
3AT