Enduro

Yamaha WR 450 F: Schlanker, trotzdem mehr Power

Von - 30.09.2018 20:57

Die komplett neue WR 450 F basiert auf der YZ 450 F, die auf 2018 neu aufgelegt wurde. . Nun hat auch die Enduro von Yamaha mehr Leistung, ist leichter, schlanker und schneller.

Auch an der neuen WR 450 F wurde das eigenständige Design mit dem nach hinten geneigten Zylinder und dem umgedrehten Zylinderkopf beibehalten, das gemäss Yamaha einen idealen Masseschwerpunkt ermöglicht. Die neue WR 450 F basiert auf der Motocross-Maschine YZ 450 F.

Der Motor ist ausgestattet mit speziellem Enduro-Ansaug- und Auspuffsystem, Enduro-Kraftstoffeinspritzung sowie Enduro-Zündkennfeld. Verglichen mit dem 2018er Modell resultiert ein spürbarer Leistungszuwachs. Diese Abstimmung ermöglicht eine lineare Leistungsentfaltung, ein hohes Drehmoment über eine breite Drehzahlspanne und dadurch optimale Traktion. Mit einem am Lenker montierten Motorkennfeld-Doppelschalter kann während der Fahrt mit nur einem Knopfdruck zwischen zwei Motorkennfeldern umgeschaltet werden, um die Motorcharakteristik an veränderte Fahrbedingungen anzupassen.

Für einfache Wartung ist die WR450F mit einem neuen Luftfilterkasten ausgestattet, der werkzeugfreie Filterwechsel ermöglicht. Die neue Kupplung ist mit extrem hitzebeständigen Reibscheiben ausgestattet, und dank der neuen Konstruktion ohne Ruckfeder ergibt sich eine wesentlich reduzierte Handkraft. Auch das für den Enduro-Einsatz übersetzte Fünfgang-Getriebe wurde modifiziert, es gibt Klauenräder mit geänderter Form.

Der komplett neue Doppelschleifen-Aluminiumrahmen basiert auf der aktuellsten Motocross-Maschine YZ 450 F. Er ist schlanker und leichter und ermöglicht so ein deutlich entspannteres und agileres Fahren durch kurvenreiches, felsiges und technisch anspruchsvolles Gelände. Die neue Rahmenkonstruktion umfasst eine überarbeitete Lenkkopfposition, eine gerade Tankschiene, eine grössere Knautschzone sowie eine vergrösserte Querträgerhalterung.

Dank des neuen Rahmens und neuen, kompakteren Kühlern konnten die Plastikteile mit den verschleissfest eingegossenen Dekorelementen deutlich schlanker gehalten werden, sodass sich das Motorrad eher nach einer 250-ccm-Maschine anfühlt und auch so aussieht. Kleinere Fahrer werden den schmaleren Sitz und die reduzierte Sitzhöhe schätzen. Insgesamt ergibt dies eine der kompaktesten Enduro-Maschinen in der 450-ccm-Klasse.

Dank neuer Bauteile mit längeren Federn mit hoher Federrate bietet die Luft-Öl-getrennte KYB-Upside-down-Teleskopgabel stabile Dämpfungseigenschaften auf jedem Terrain, und die biegesteifen Aussenrohre tragen zu einem sicheren Bodenkontakt bei. Diese Vorderradaufhängung wird allgemein als eine der besten für serienmässige Motocross-Maschinen angesehen und spricht in den Übergangsphasen zwischen Ein- und Ausfedern besonders fein an.

Das hintere Federbein basiert ebenfalls auf dem Bauteil der YZ 450 F und verfügt wie die Gabel über Enduro-spezifische Einstellungen. Die neue Feder mit einem Durchmesser von 11,5 mm ist 350 Gramm leichter, das Volumen des Ausgleichbehälters ist um 30 ccm vergrössert. Dadurch bleibt das Dämpferöl kühler und die das Federbein funktioniert ermüdungfreier als das Bauteil des Vormodells.

Für längere Fahrtzeiten zwischen den Trankstopps verfügt die WR 450 F 2019 über einen neuen Kunststofftank mit 7,9 Litern Inhalt und einer kompakten Kraftstoffpumpe. Das erhöhte Tankvolumen konnte erzielt werden, indem der untere Teil des Kraftstofftanks zur Mitte des Motorrads hin erweitert wurde. So konnte der Masseschwerpunkt verbessert und ein schlankes und kompaktes Design erreicht werden, wodurch sich Fahrkomfort und Bewegungsfreiheit für den Fahrer erhöhen.

Die neue Schutzplatte aus Kunststoff schützt Rahmen, Motor, Schläuche und Wasserpumpe. Der eng anliegende Frontbereich verhindert, dass sich Schmutz und Steine in Hohlräumen im Bereich des Kurbelgehäuses ansammeln, sodass zusätzliches Gewicht vermieden wird. Ein neuartiger Tachosensor ermöglicht einen schnelleren und einfacheren Ausbau des Vorderrades.

Mit dem integrierten WLAN kann die neue WR 450 F über ein Smartphone in Verbindung mit der im optionalen Race Kit verfügbaren Kommunikationssteuereinheit auf unterschiedliche Strecken und wechselnde Wetterbedingungen abgestimmt werden, indem Einspritz- und Zündungskennfelder schnell und einfach geändert werden können. Ebenso können mit der kostenlosen Power Tuner App Daten hochgeladen und geteilt werden, Rennprotokollinformationen aufgezeichnet und eine Reihe von Daten wie Wartungs- und Systemdiagnosen, Motorlaufzeit und mehr überwacht werden.

Die 2019er Offroadmodelle von Yamaha, auch die komplett neue WR 450 F, sind ab Oktober 2018 lieferbar.

Hauptmerkmale der WR 450 F 2019
Komplett neuer 450-ccm-Motor mit optimierten Einstellungen
Optionales Race Kit mit Kommunikationssteuereinheit (CCU) ermöglicht Verwendung der Power Tuner-App
Neuer, am Lenker montierter Schalter zur Wahl des gewünschten Motorkennfeldes
Neuer leichter Doppelschleifenrahmen auf Basis der YZ 450 F
Überarbeitete KYB-Aufhängung für stabile und geschmeidige Fahrt
Schlanker massenzentralisierter 7,9-Liter-Kraftstofftank
Neues leichtes, schlankes und schnittiges Karosserie- und Scheinwerferdesign
Robuste neue Schutzplatte und neuer Drehzahlsensor
Neue Kühlerhauben und leicht zugänglicher Luftfilterkasten
Robuste neue Kupplung, lang übersetztes Fünfganggetriebe
Neuer schmalerer, tieferer und besser zugänglicher Sitz
Robuste neue verschleissfeste eingegossene Dekorelemente

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
Yamaha WR 450 F: Flinkes Handling auch in unübersichtichen Situationen dank Massenzentralisierung © Yamaha Yamaha WR 450 F: Flinkes Handling auch in unübersichtichen Situationen dank Massenzentralisierung Das gibt es nur von Yamaha: Nach hinten geneigter Zylinder, Ansaugtrakt vor dem Zylinder © Yamaha Das gibt es nur von Yamaha: Nach hinten geneigter Zylinder, Ansaugtrakt vor dem Zylinder Schlanker und trotzdem mehr Dampf: Yamaha WR 450 F, Modell 2019 © Yamaha Schlanker und trotzdem mehr Dampf: Yamaha WR 450 F, Modell 2019
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Jorge Lorenzo: Das Ende einer großen Karriere

Von Günther Wiesinger
Viele alte Weggefährten umarmten Jorge Lorenzo heute nach seiner Rücktritts-Pressekonferenz. SPEEDWEEK.com blickt auf die außergewöhnliche Karriere des Spaniers zurück.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mi. 20.11., 06:00, Pro Sieben
Café Puls mit Puls 4 News
Mi. 20.11., 06:00, Sat.1
Café Puls mit Puls 4 News
Mi. 20.11., 06:30, SPORT1+
SPORT1 News
Mi. 20.11., 07:20, Motorvision TV
Nordschleife
Mi. 20.11., 07:30, Eurosport
Motorsport
Mi. 20.11., 08:00, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Brasilien
Mi. 20.11., 08:00, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Brasilien
Mi. 20.11., 08:40, Motorvision TV
High Octane
Mi. 20.11., 09:45, ORF Sport+
Rallye W4, Highlights aus Horn
Mi. 20.11., 10:00, Hamburg 1
car port
» zum TV-Programm