Romaniacs, 3. Tag: Lettenbichler jetzt auf Platz 1!

Von Carsten Steffen
Manuel Lettenbichler

Manuel Lettenbichler

Der erst 21-jährige Manuel Lettenbichler zeigte in den Karpaten eine phänomenale Leistung und gewann den dritten Offroad-Tag der Red Bull Romaniacs. Jetzt führt der Deutsche auch die Gesamtwertung an.

Basierend auf den Ergebnissen des zweiten Offroad-Tags startete Manuel Lettenbichler am Freitag 6 Minuten hinter Alfredo Gomez. Er brauchte ungefähr 30 Minuten, um den Spanier einzuholen und die beiden verbrachten den größten Teil des Tages damit, zusammen zu fahren.

Wieder war der Tag eine gute Mischung aus schnelleren Abschnitten und langen und technischen Anstiegen und Abfahrten. Zwischen Checkpoint 6 und 7 gab es eine längere Liaison. Als Gomez und Lettenbichler diese beendeten und ins Offroad-Gelände eintauchten, legte der Spanier ein sehr schnelles Tempo an den Tag und der Deutsche konnte zunächst nicht mithalten. Doch Gomez schaffte den letzten Anstieg vor dem Ziel nicht im ersten Anlauf, was dem jungen Letti wiederum die Gelegenheit gab, ihn zu überholen. Andreas Lettenbichlers Sohn kam somit als Erster ins Ziel und – gemessen an der Gesamtfahrzeit – war er 7 Minuten und 7 Sekunden schneller als Gomez.

«Auf der Strecke habe ich ungefähr 95 Prozent des Tages geführt», erzählte Gomez. «Ich hatte ein paar Stürze vor dem Service Point und habe versucht, auf einigen Anstiegen neue Linien zu fahren, weil es sehr matschig und nass war. Nach dem Service Point lief es besser, aber Lettenbichler hat mich wieder passiert und ich habe ein bisschen Zeit verloren, konnte ihn dann nach der Liaison aber wieder überholen. In der letzten Steigung vor dem Ziel hat er die bessere Linie gewählt – es war ein guter Kampf.»

Graham Jarvis, der als Tagesdritter in der Gesamtwertung vom zweiten auf den dritten Platz zurückfiel, hielt fest: «Ich war von Anfang an müde und hatte Probleme. Ich habe mich jedoch erholt und war sehr froh, dass ich mich später zurückgezogen habe. Es war ein harter Tag – ich freue mich, die Chance gewahrt zu haben, den Event mit einem Kraftakt vielleicht doch noch gewinnen zu können.»

Nachdem der Prolog bereits live ausgestrahlt wurde, wird der letzte Offroad-Tag 4 ab 9 Uhr MESZ ebenfalls live auf Red Bull TV übertragen.

Ergebnisse Offroad-Tag 3:

1. Manuel Lettenbichler (D), KTM, 4:40,10 Stunden
2. Taddy Blazusiak (PL), KTM, +1,07 min
3. Graham Jarvis (GB), Husqvarna, +6,06
4. Alfredo Gomez Cantero (E), Husqvarna, +7,07
5. Billy Bolt (GB), Husqvarna, +7,33
6. Mario Roman (E), Sherco, +14,44
7. Jonny Walker (GB), KTM, +22,24
8. David Cyprian (CZ), KTM, +37,2
9. Pol Tarrés (E), Husqvarna, +44,01
10. Josep Garcia Montana (E), KTM, +1:02,58 h

Stand nach 3 Offroad-Tagen:

1. Lettenbichler, 15:01,52 Stunden
2. Gomez, +1,07 min
3. Jarvis, +4,07
4. Roman, +19,39
5. Blazusiak, +30,05
11. Rudolf, +3:10,22 h
13. Walkner, +3:43,49

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton–Max Verstappen: So geht’s weiter

Mathias Brunner
Max Verstappen gegen Lewis Hamilton: Kollision nach dem Start in Imola, Berührung nach dem Start in Spanien, Kollision in der ersten Runde von Silverstone, nun beide draussen in Monza. Was kommt als nächstes?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di.. 28.09., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 28.09., 06:21, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 28.09., 06:33, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 28.09., 06:42, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 28.09., 06:51, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 28.09., 06:59, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 28.09., 07:08, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 28.09., 07:20, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 28.09., 07:26, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 28.09., 07:30, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
» zum TV-Programm
3DE