Enduro

GasGas: Enduro-Held Taddy Blazusiak als Vorreiter

Von - 15.11.2019 00:01

Der 36-jährige Pole Taddy Blazusiak gilt als Dauerbrenner im Enduro-Sport und KTM-Ikone. Jetzt wechselt er innerhalb der Firmengruppe zum Hersteller GasGas und freut sich auf neue Abenteuer.

Das neue GasGas Factory Racing Team wird 2020 nicht nur die MXGP-WM mit Glenn Coldenhoff und Ivo Monticelli und dem Standing-Construct-Team bestreiten, sondern sich auch in den Disziplinen Rallye, Enduro und Extreme Enduro beteiligen.

Die KTM-Gruppe, die neu unter der Bezeichnung Pierer Mobility auftritt, hat vor wenigen Wochen 60 Prozent am traditionsreichen spanischen Offroad-Motorradhersteller GasGas gekauft und dort das bekannte Ready-to-Race-Konzept rasch in die Tat umgesetzt.

GasGas wird sich also in Allianz mit der Standing-Construct-Mannschaft nicht nur erstmals an der Motocross-WM beteiligen, sondern in der Rallye-Szene auch mit der 180 cm großen Spanierin Laia Sainz für Furore sorgen und mit dem vielseitigen Polen Taddy Blazusiak auch in der Enduro-Szene Aufmerksamkeit erringen.

«Als die Neuigkeiten über die Zukunft von GasGas verbreitet wurden, ging alles sehr schnell», berichtet Laia Sainz. «Und wir hatten dann die Herausforderung, alles sehr zeitnah für die Dakar-Rallye 2020 in Saudi-Arabien vorzubereiten. Alles geht in eine positive Richtung, das Motorrad sieht großartig aus. Interessant wird auch, welche Möglichkeiten mir GasGas für die Zukunft bietet. Denn GasGas ist als Trial-Marke groß geworden – und diese Disziplin liegt mir weiter sehr am Herzen. Bei GasGas wird ein neues Kapitel aufgeschlagen. Mein Ziel ist es, den besten Job für diese Marke zu machen und meine Leidenschaft und meine Erfahrung beizusteuern. Die neue Reise kann beginnen.»

Übrigens: Laia Sainz (34) ist 13-fache Trial-Weltmeisterin! Dazu hat sie fünfmal den Titel «Women's Enduro World Champion» gewonnen», sie hat neunmal die «Women's Trohy bei der Rallye Dakar» für sich entschiedem. Sie war 2015 Gesamtneunte bei der Dakar-Rallye und hat bei den «Women's Enduro X at X Games» vier Goldmedaillen gewonnen.

«Ich bin begeistert davon, Teil dieses neuen Abenteuers sein zu dürfen», freute sich Taddy Blazusiak. «Ich bin seit einer Ewigkeit bei KTM, und diese Marke ist bekannt für ihre ausgezeichnete Arbeit und ihre Konkurrenzfähigkeit. Es ist ein Privileg für mich, der erste Enduro-Fahrer im Factory Team der neuen Gas-Gas-Ära sein zu dürfen.»

Blazusiak ist heute 36 Jahre alt, er gewann schon 2004 den Trial-EM-Titel. 2007 sorgte er mit dem überraschenden Sieg beim Erzberg-Rodeo für Schlagzeilen, denn er kam als Zuschauer zum Event in der Steiermark und bekam dann eine Wildcard, nachdem er mit einem Trial-Motorrad im Endurocross auf Platz 2 gedonnert war. Seither hat er dort unzählige Erfolge errungen.

Błazusiak wurde bald für das KTM Factory Team engagiert und gewann das Erzberg-Rodeo 2008, 2009, 2010 und 2011 sowie das Hell's Gate 2009 in Italien. Nach einer Pause wegen einer Burn-out-Erkrankung präsentiert sich der Pole heute wieder in Bestform.

Robert Jonas agiert bei KTM und Husqvarna und jetzt auch bei GasGas als Vice President im Offroad-Sport. «GasGas bildet eine weitere faszinierende Story für unsere Motorsport-Abteilung. Das ist eine starke und sehr bekannte Marke. Ich bin gespannt, wie wir sie in neue Rennserien einbinden können. Wir haben uns entschieden, GasGas erstmals in die MXGP zu bringen. Laia Sainz ist schon in der Vergangenheit für GasGas Rallye gefahren; sie passt also perfekt in unser Dakar-Aufgebot. Sie wird eine ausgezeichnete Botschafterin sein – auf und neben dem Motorrad. Und es ist fantastisch, dass wir einen Fahrer wie Taddy für die Enduro-Pläne von GasGas gewinnen konnten. Mit ihm werden wir die ersten Schritte des Enduro-Programms in Angriff nehmen. Wir haben uns angestrengt, um ein konkurrenzfähiges Statement für GasGas und die Teilnahme in der Motorsport-Welt abzugeben. Wir möchten auf allen Strecken weltweit Erfolge erringen.»

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
GasGas kämpft 2020 an drei Fronten: MXGP, Rallye und Enduro © GasGas GasGas kämpft 2020 an drei Fronten: MXGP, Rallye und Enduro
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Jorge Lorenzo: Das Ende einer großen Karriere

Von Günther Wiesinger
Viele alte Weggefährten umarmten Jorge Lorenzo heute nach seiner Rücktritts-Pressekonferenz. SPEEDWEEK.com blickt auf die außergewöhnliche Karriere des Spaniers zurück.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Di. 10.12., 08:35, Sky Discovery Channel
Offroad Survivors
Di. 10.12., 08:50, Motorvision TV
High Octane
Di. 10.12., 10:15, Hamburg 1
car port
Di. 10.12., 10:25, Anixe HD
Anixe Motor-Magazin
Di. 10.12., 11:05, SPORT1+
SPORT1 News
Di. 10.12., 12:50, Motorvision TV
On Tour
Di. 10.12., 13:40, Motorvision TV
Motorcycles
Di. 10.12., 13:50, SPORT1+
SPORT1 News
Di. 10.12., 15:30, Motorvision TV
Top Speed Classic
Di. 10.12., 17:55, SPORT1+
SPORT1 News
» zum TV-Programm