Sprint Enduro: Doppelsieg für Knight

Von Andreas Gemeinhardt
Enduro
David Knight (KTM Enduro Factory Team)

David Knight (KTM Enduro Factory Team)

David Knight konnte die Läufe 3 und 4 der Britischen Sprint Enduro Meisterschaft für sich entscheiden.

KTM-Werksfahrer David Knight kehrte am vergangenen Wochenende auf die Siegerstrasse zurück und gewann in der Elite-Klasse den dritten und vierten Lauf zur Britischen Sprint Enduro Meisterschaft in Monmoth. Bei trockenen und sonnigen äusseren Bedingungen verwies der 32-jährige Manxman in beiden Turns seinen KTM-Markenkollegen Greg Evans auf den zweiten Platz.

Nach über einer Woche Spezialtraining in Florida und zwei Testtagen in Italien zeigte sich Knight in hervorragender Form und erreichte am ersten Tag in allen Sektoren die Bestzeit. Am zweiten Tag baute er seinen Vorsprung kontinuierlich aus. «Das war eine gelungene Generalprobe vor dem ersten Enduro-Weltmeisterschaftslauf», zeigte sich Knight zufrieden. «Wichtig war, dass die technischen Veränderungen am Motorrad die von uns erhofften Verbesserungen brachten.»
Video zur Britischen Sprint Enduro Meisterschaft in Monmoth
Britische Sprint Enduro Meisterschaft - Ergebnis Lauf 3 Elite
1. David Knight (KTM Enduro Factory Team) 1.26:39.61; 2. Greg Evans (KTM) 1.28:22:54; 3. Si Wakely (Husaberg) 1.29:06.59; 4. Daryl Bolter (KTM) 1.29:19.87; 5. Tom Sagar (KTM) 1.29:26.01; 6. Paul Edmondson (KTM) 1.31:08.67; 7. Aaron Poolman (KTM) 1.32:15.64; 8. Matt Ridgeway (Yamaha) 1.32:20.18; 9. Ollie Moyce (Kawasaki) 1.33:15.27; 10. Lee Edmondson (KTM) 1.34:09.41

Britische Sprint Enduro Meisterschaft - Ergebnis Lauf 4 Elite

1. David Knight (KTM Enduro Factory Team) 1.10:06.31; 2. Greg Evans (KTM) 1.11:16.46; 3. Tom Sagar (KTM) 1.11:44.21; 4. Daryl Bolter (KTM)
 

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 18.01., 11:20, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Mo. 18.01., 12:50, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mo. 18.01., 13:15, Motorvision TV
    Car History
  • Mo. 18.01., 13:30, ORF Sport+
    Rallye Dakar 2021
  • Mo. 18.01., 13:45, Motorvision TV
    Classic
  • Mo. 18.01., 15:30, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Mo. 18.01., 16:00, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Mo. 18.01., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Mo. 18.01., 17:00, OKTO
    Mulatschag
  • Mo. 18.01., 17:45, Motorvision TV
    Classic Races
» zum TV-Programm
6AT