Taddy Blazusiak: «Der Druck ist weg»

Von Katja Müller
Enduro
Taddy Blazusiak: «Einige waren überrascht von mir»

Taddy Blazusiak: «Einige waren überrascht von mir»

Am kommenden Wochenende startet die Enduro-WM im spanischen Ponts. Taddy Blazusiak ist gut vorbereitet.

Fast zwei Monate sind vergangen, seitdem der 27-jährige Pole den Indoor-Enduro-WM-Titel gewonnen hat. Der neuen Saison blickt er nach intensiver Vorbereitung positiv entgegen.

Die Indoor-Enduro-WM endete früher als erwartet, zwei Rennen wurden gestrichen. Bist du enttäuscht darüber oder überwiegt die Freude über den Titelgewinn?
 
Es ist immer schlecht, wenn WM-Läufe abgesagt werden. Mein Job ist, Rennen zu fahren, und das so gut ich kann. Das habe ich getan, die Streichung der beiden Rennen lag nicht in meinen Händen. Ich bin froh, dass ich den WM-Titel gewonnen habe. Im ersten Rennen bin ich noch mit gebrochenen Rippen gefahren. Das war jetzt im Nachhinein auch gut so, sonst hätte ich den Titel nicht gewonnen.
Ich liebe es, Rennen zu fahren, und hoffe, dass für nächstes Jahr wieder alles passt.

Hat die frühe Streichung der Rennen deine Planung irgendwie beeinflusst?
 
Nein, nicht wirklich. Ich wollte nach Saisonende einfach weiter trainieren. Das frühere Ende hat etwas Lockerheit in den Zeitplan gebracht, und ich konnte noch ein bisschen Spass haben.

Die Enduro-WM startet am Wochenende, du bist am Start. War das schon die ganze Zeit dein Plan?
 
Ja, genau wie letztes Jahr will ich ein paar WM-Rennen fahren. Der einzige Unterschied zum letzten Jahr ist, dass ich jetzt im KTM-Enduro-Werksteam fahre. Sonst hat sich nicht wirklich was geändert. Die Rennen, die ich letztes Jahr gefahren bin, sind gut gelaufen. Daher hoffe ich auf ein paar gute Ergebnisse. Dieses Jahr fahre ich in Spanien, Portugal und Italien. Mal sehen, wie es läuft. Ich bin aber weiterhin eher ein Indoor- und Extrem-Enduro-Pilot.

Bisher hast du in der Spanischen und Italienischen Meisterschaft gute Ergebnisse erzielt. Warst du überrascht darüber?
 
Ich war nicht wirklich überrascht, weil ich hart gearbeitet habe, um mein Tempo in den letzten drei Jahren stetig zu steigern. Ich glaube aber, dass einige andere Leute überrascht waren. Das erste Rennen in Italien war grossartig. Ich habe das Rennen als Test für die WM genutzt, ich bin ein 300-ccm-Motorrad gefahren und nicht ein 250er-Bike wie bei den Indoor-Rennen. Es gab keine Extrem-Prüfungen, darum ist der vierte Platz für mich noch höher zu bewerten.

Letztes Wochenende war der Lauf in Spanien, du bist Zweiter geworden. Hast du das erwartet?
 
Ich bin nicht mit wirklich grossen Erwartungen ins Rennen gegangen. Ich bin aber froh, wie es gelaufen ist. Ich war der schnellste E3-Fahrer und habe bis zur Rennmitte geführt. Dann habe ich ein paar Fehler gemacht, ich wollte zu viel, und schon war ich nur noch Dritter. Dass ich mich wieder auf Rang 2 vorarbeiten konnte, macht mich sehr glücklich.

Was erwartest du dir vom nächsten Wochenende?
 
Das Gleiche wie bei jedem Rennen: Ich will mein Bestes geben. Ich habe meinen Titel, es ist also kein Druck da. Ich weiss, dass mein Speed gut ist und meine Fitness auch. Ich werde 100 Prozent geben und sehen wie es läuft. Ich freue mich schon richtig.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Hondas MotoGP-Auftritt verkommt zum Problemfall

Günther Wiesinger
Honda wartete sehnsüchtig auf die Rückkehr des sechsfachen MotoGP-Champions Marc Márquez, aber auch dessen Comeback brachte den größten Motorradhersteller der Welt bisher nicht auf die Siegerstraße zurück.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 14.06., 00:35, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Mo.. 14.06., 02:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mo.. 14.06., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Mo.. 14.06., 05:35, DMAX
    Carinis Classic Cars
  • Mo.. 14.06., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 14.06., 06:08, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 14.06., 06:15, SPORT1+
    Motorsport - IndyCar Series
  • Mo.. 14.06., 06:25, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 14.06., 06:33, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 14.06., 06:49, ORF Sport+
    silent sports +
» zum TV-Programm
2DE