US-Endurocross: Sieg für Blazusiak

Von Katja Müller
Enduro
Taddy Blazusiak fährt wieder in gewohnter Form

Taddy Blazusiak fährt wieder in gewohnter Form

Beim zweiten Lauf der AMA-Endurocross-Serie sicherte sich der Pole Taddy Blazusiak mit zwei Laufsiegen den Tagessieg vor Geoff Aaron und Cody Webb.

Der zweite Lauf, der in Everett ausgetragen wurde, lief ganz nach Plan für Blazusiak. Bereits im Hot-Lap-Qualifying zeigte er sein enorm grosses Talent und fuhr die schnellste Runde vor Geoff Aaron und Graham Jarvis. Auch das Qualifying-Rennen entschied der 28-Jährige für sich, um anschliessend beide Rennläufe souverän zu gewinnen.

Der zweifache Indoor-Enduro-Weltmeister freute sich über den Erfolg: «Alles lief nach Plan dieses Wochenende, nicht so wie bei beim ersten Rennen bei den X-Games, wo ich mich über den Last-Chance-Lauf qualifizieren musste und dann aber trotzdem gewonnen habe. Das war schon unglaublich damals, aber es ist gut zu sehen, dass jetzt wieder alles so läuft, wie es sollte. Es ist immer ein gewisser Druck da zu Saisonbeginn, und die X-Games waren wirklich aufregend. Ich habe dort einige Fehler gemacht und wollte an diesem Wochenende wieder zu meiner letztjährigen Form zurückfinden. Das ist mir gelungen.»

«Die schnellste Runde, der Sieg im Qualifying-Rennen und damit eine gute Startposition im Rennen waren ein guter Anfang. Ich habe mir die Siege im Rennen deutlich leichter gemacht. Ich hatte einen super Start ins Rennen und hab mich darauf konzentriert, schnelle und fehlerfreie Runden zu drehen. Dass die Fahrer hinter mir in Positionskämpfe verwickelt waren, hat mir geholfen. Es war ein tolles Wochenende, und ich hoffe, dass es in zwei Wochen wieder so gut läuft.»

Resultate:

1. Taddy Blazusiak (KTM)
2. Geoff Aaron (Honda)
3. Cody Webb (Beta)
4. Mike Brown (KTM)
5. Graham Jarvis (Husaberg)

Mehr über...

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

So. 05.07., 18:15, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Österreich
So. 05.07., 18:15, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Österreich
So. 05.07., 18:30, Motorvision TV
Rali Vinho da Madeira
So. 05.07., 18:30, Das Erste
Sportschau
So. 05.07., 18:45, SWR Fernsehen
sportarena
So. 05.07., 19:00, Eurosport 2
Motorsport: Porsche Supercup
So. 05.07., 19:00, Schweiz 2
sportpanorama
So. 05.07., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
So. 05.07., 20:00, Sky Sport 2
Formel 2
So. 05.07., 20:30, Sky Sport Austria
Formel 1: Großer Preis von Österreich
» zum TV-Programm