Gelungenes EM-Finale für Opel-Pilotin Tamara Molinaro

Von Toni Hoffmann
ERC
Tamara Molinaro in Lettland

Tamara Molinaro in Lettland

Mit einem achten Rang und einem weiteren lehrreichen Wochenende hat Tamara Molinaro bei der Rallye Liepāja-Ventspils in Lettland ihre Debütsaison in der Rallye-Junior-Europameisterschaft (ERC Junior U27) abgeschlossen.

Bei schwierigen äußeren Bedingungen erwiesen sich die enorm schnellen, teilweise nassen und schlammigen Schotter-Pisten rund um die Ostsee-Hafenstadt Liepāja als gewaltige Herausforderung. «Die Wertungsprüfungen waren fantastisch, unter diesen Umständen aber auch unheimlich schwierig», gestand die junge Opel-Werkspilotin, die am kommenden Dienstag (10.10.) ihren 20. Geburtstag feiert und das ERC-Saisonfinale an der Seite ihres neuen Copiloten Martijn Wydaeghe (25, Belgien) bestritt.

Am Ende war die schon zuvor als Damen-Europameisterin feststehende Italienerin aus Moltrasio am Comer See mit ihrer Platzierung zufrieden: «Es war unheimlich knifflig, jeweils einzuschätzen, wieviel Geschwindigkeit die einzelnen Kurven vertragen, vor allem bei diesem schlechten Wetter. Ich bin froh, dass wir unseren ADAM R2 heil ins Ziel gebracht haben. Ich habe bei dieser einen Rallye mehr gelernt als in vielen anderen zusammen. Ich hoffe, ich kann nächstes Jahr wiederkommen und beweisen, dass ich schneller fahren kann. Es ist unheimlich schwierig, gegen diese talentierten und routinierteren Gegner in der Junior-Europameisterschaft zu bestehen. Aber es war eine fantastische Erfahrung, in einem waschechten Werksteam auf diesem hohen internationalen Niveau mitfahren zu können. Alle Teammitglieder waren sehr nett, dabei aber auch unglaublich professionell. Ich danke allen Partnern, die das möglich gemacht haben.

In der Schlussrangliste der FIA ERC Junior U27 belegt Tamara Molinaro die siebte Position. Ihren vorerst letzten Saisoneinsatz bestreitet sie am 10./11. November bei der Waldviertel-Rallye in Österreich im Opel Adam R2 des BRR-Teams von Raimund Baumschlager.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 26.11., 19:15, Eurosport
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Do. 26.11., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Do. 26.11., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Do. 26.11., 20:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 26.11., 21:25, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Do. 26.11., 21:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 26.11., 22:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 26.11., 22:40, Motorvision TV
    Classic Races
  • Do. 26.11., 23:05, Eurosport
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Do. 26.11., 23:35, Motorvision TV
    Motorheads
» zum TV-Programm
6DE