Jari Ketomaa bleibt in Lettland vorne

Von Toni Hoffmann
ERC
Lettland-Leader Jari Ketomaa

Lettland-Leader Jari Ketomaa

Jari Ketomaa hat den zweiten Tag des zweiten Laufes zur Rallye-Europameisterschaft mit einer leicht ausgebauten Führung beendet.

Der Samstagnachmittag gehörte beim lettischen Einstand in die Rallye-Europameisterschaft Jari Ketomaa vom finnischen Ostsee-Nachbarn. Im Ford Fiesta RRC markierte er auf den letzten vier Prüfungen des zweiten Rallyetages viermal die Bestzeit. Damit baute er seine vor dem Mittagsservice übernommene Führung auf 12,1 Sekunden auf den zuvor führenden Craig Breen im Peugeot 207 S2000 aus.

«Das heute ein sehr guter Tag für uns. Ich bin sehr zufrieden. Am Nachmittag war ziemlich viel Schotter auf den Pisten, aber es ging», zog Ketomaa das Tagesfazit am Samstag.

«Wir hatte niemals hier erwartet, dass wir bei dieser Rallye führen können. Wir werden es am Sonntagmorgen noch einmal versuchen. Wir werden sehen», sagte Breen, der am Samstag 23 Jahre alt wurde.

Der aktuelle EM-Siebte François Delecour musste im Peugeot 207 S2000 im Kampf um den letzten Platz auf dem Tagespodest den Russen Alexey Lukyanuk im Mitsubishi Lancer auf der vorletzten der bislang neun absolvierten Prüfungen passieren lassen und rutschte um 14 Sekunden auf den vierten Rang (Rückstand: 1:17,4 Minuten) ab. «Es ging, eigentlich ganz gut, obwohl es ein schwieriger Tag war», meinte der inzwischen 50 Jahre alte Rallye-Routinier Delecour. «Ich weiss nicht, was uns morgen erwartet, wahrscheinlich das gleiche wie heute. Unser Getriebe ist für die Prüfungen hier zu kurz übersetzt.»

Das österreichisch-deutsche Team Hannes Danzinger/Kathi Wüstenhagen, das nach dem Auftakt bei der heimischen Jänner-Rallye im Renault Clio die 2WD-Wertung anführt, rangierte im Gesamtklassement weiter auf den 19. Platz und in der Kategorie der zweiradangetriebenen Fahrzeuge hinter dem Franzosen Stéphane Lefebvre (Peugeot 208) und dem Finnen Risto Immonen (Citroën C2 R2 Maxi) auf der dritten Position.

 

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 28.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mi. 28.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mi. 28.10., 19:35, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Mi. 28.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Mi. 28.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Mi. 28.10., 20:10, National Geographic
    Food Factory - Woher kommt unser Essen?
  • Mi. 28.10., 20:15, RTL Nitro
    Rush - Alles für den Sieg
  • Mi. 28.10., 20:30, National Geographic
    Food Factory - Woher kommt unser Essen?
  • Mi. 28.10., 20:50, Motorvision TV
    Dream Cars
  • Mi. 28.10., 21:15, Motorvision TV
    Dream Cars
» zum TV-Programm
6DE