Renault: Chevriers merkwürdiger Abgang

Von Peter Hesseler
Formel 1
Abserviert: Denis Chevrier.

Abserviert: Denis Chevrier.

Nach 24 Jahren nimmt Denis Chevrier seinen Hut - Der ehemalige Motorenchef der Franzosen wurde kalt abserviert und pausiert nun

Bei Renault (WM-Vierter 2008) muss Motorenchef Dennis Chevrier (54) nach 24 Jahren seinen Posten räumen. Es gibt keine offizielle Stellungsnahme dazu: Klar ist nur, dass Chevrier nach dem Jerez-Test im Dezember ausgerichtet wurde, Teamchef Flavio Briatore wolle ihn nicht mehr an der Strecke sehen.

Auch Bernard Rey, Präsident des Renault-F1-Teams und damit Briatore übergeordnet, nahm keinen Kontakt zu ihm auf. Da die Entwicklungsaufgaben hinsichtlich der Achtzylinder immer überschaubarer werden (acht Aggregate pro Fahrer 2009/ Entwicklungsstopp bis 2011), war dies womöglich ein Weg des kalten Personalabbaus. Oder die Quittung für 2008: Da fehlten dem Renault-V8 rund 30 PS auf die Spitze.

Der Ex-Abteilungsleiter bat kurz nach seiner Entbindung von wichtigen Aufgaben um eine Trennungsvereinbarung. Die sieht nun vor, dass Chevrier sechs Monate lang nicht für andere Teams arbeiten darf. Er wird jedoch bereits mit mehreren Formel-1-Teams in Verbindung gebracht, u.a. mit Red Bull (fährt mit Renault-Motor).
 
Chevrier ist bereits der zweite F1-Motorenchef, der 2009 gehen muss. Im Januar war die Trennung von Toyota und Luca Marmorini bekannt geworden.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Maverick Viñales: Aprilia als letzte Rettung

Günther Wiesinger
Einen Tag nach dem Doppelsieg in Assen bestätigte Yamaha die frühzeitige Trennung von Maverick Viñales am Ende der laufenden MotoGP-Saison. Wie geht es für den 26-jährigen Spanier weiter?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di.. 27.07., 20:45, Hamburg 1
    car port
  • Di.. 27.07., 21:25, Motorvision TV
    Extreme E: Electric Odissey
  • Di.. 27.07., 21:50, Motorvision TV
    Andros E-Trophy 2020
  • Di.. 27.07., 22:40, SPORT1+
    Motorsport - FIM Speedway Grand Prix
  • Di.. 27.07., 23:55, Motorvision TV
    On Tour
  • Mi.. 28.07., 00:10, Motorvision TV
    Racing in the Green Hell
  • Mi.. 28.07., 00:35, Motorvision TV
    Repco Supercars Championship 2021
  • Mi.. 28.07., 02:25, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Mi.. 28.07., 02:50, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mi.. 28.07., 09:55, Motorvision TV
    Classic Ride
» zum TV-Programm
6DE