McLaren-Honda: Durchhalteparolen vor dem 12. WM-Lauf

Von Otto Zuber
Formel 1
Stoffel Vandoorne bestreitet in Belgien seinen ersten Heim-GP

Stoffel Vandoorne bestreitet in Belgien seinen ersten Heim-GP

McLaren-Honda hatte sich mit einem Erfolg in die Sommerpause verabschiedet: In Ungarn schafften es beide Fahrer in die Punkte. Diesen Erfolg will man in Spa wiederholen. Doch das Team weiss, dass das schwierig wird.

Mit den Plätzen 6 und 10 sammelten Fernando Alonso und Stoffel Vandoorne auf dem Hungaroring neun wertvolle Punkte für das McLaren-Honda-Team. Denn dank dieser Zähler konnte der Traditionsrennstall aus Woking pünktlich zur Sommerpause den letzten Tabellenplatz verlassen und an Sauber vorbeiziehen.

Entsprechend zuversichtlich startet die Mannschaft von Eric Boullier in die zweite Saisonhälfte. Und das, obwohl mit dem Rennwochenende in Belgien eine besonders grosse Herausforderung auf die Briten wartet. Schliesslich ist die Power auf der längsten Strecke des WM-Kalenders ein entscheidender Erfolgsfaktor. Und genau da liegt der Schwachpunkt von McLaren-Honda.

Das weiss auch der Honda-F1-Verantwortliche Yusuke Hasegawa, der bestätigt: «Auf dem Circuit de Spa-Francorchamps erwartet uns eine grosse Herausforderung. Es ist eine der berühmtesten und traditionsreichsten Strecken im WM-Kalender, die sowohl das Auto als auch den Fahrer auf die Probe stellt. Es heisst auch, dass er einer der anspruchsvollsten Kurse ist, den viele Fahrern zu ihren Lieblingsstrecken zählen – nicht zuletzt, weil sie sich in dem schwierigen Passagen wie die Eau Rouge beweisen können. »

«Das McLaren-Honda-Team hat vor der Sommerpause in Honda einen positiven Abschluss der ersten elf Rennen gefunden. Beide Autos haben es in die Punkte geschafft und beim anschliessenden Test konnten auch einige für die Weiterentwicklung wichtige Daten gesammelt werden», macht sich der Japaner Mut.

Auch Teamchef Eric Boullier gibt sich zuversichtlich: ««In der ersten Saisonhälfte haben wir unsere Höhen und Tiefen erlebt, aber wir bleiben fokussiert auf unsere Ziele, denn es sind noch neun Rennen zu bestreiten. In diesen wollen wir die harte Arbeit, die wir hinter den Kulissen verrichten, in Ergebnisse umsetzen. Die Saison ist lang und es bieten sich uns noch einige Gelegenheiten, Punkte zu holen. Ich hoffe, dass wir den enthusiastischen belgischen Fans ein unterhaltsames Rennwochenende liefern werden.»

Der Franzose betont mit Blick auf seinen Schützling Stoffel Vandoorne, der auf dem Circuit de Spa-Francorchamps seinen ersten Heim-GP bestreitet: «Der GP auf dem Circuit de Spa-Francorchamps ist immer ein sehr spezielles Rennen für unser Team, und in diesem Jahr ist es das durch unseren Lokalmatador Stoffel Vandoorne noch mehr. Er wird nun seine Lieblingsstrecke erstmals als Formel-1-Fahrer erleben!»

Und damit nicht genug: «In Spa hat unser Team-Gründer Bruce McLaren 1968 auch seinen ersten GP-Sieg für sein Team errungen. Zudem werden wir in diesem Jahr einen ganz besonderen Meilenstein feiern: Am 30. August jährt sich der Geburtstag von Bruce zum 80. Mal, deshalb werden wir sein Lebenswerk am Sonntag mit einem speziellen Tribut ehren», verrät Boullier weiter.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 04.12., 15:45, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Fr. 04.12., 16:15, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Fr. 04.12., 16:15, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Fr. 04.12., 16:30, Motorvision TV
    Classic Races
  • Fr. 04.12., 16:40, Sky Sport 1
    Formel 2
  • Fr. 04.12., 16:40, Sky Sport HD
    Formel 2
  • Fr. 04.12., 17:00, ORF Sport+
    WRC Rallye - Colin McRae - 25 Years a Champion
  • Fr. 04.12., 17:20, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Fr. 04.12., 17:20, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Fr. 04.12., 18:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
» zum TV-Programm
6DE