Belgien-GP: Rallye- und NASCAR-Stars in Spa zu Gast

Von Otto Zuber
Formel 1
Wenn die Formel-1-Stars auf dem Circuit de Spa-Francorchamps ins zwölfte Kräftemessen der Saison starten, schauen nicht nur 100.000 Fans am Streckenrand zu, sondern auch einige Promis aus der Racing-Szene.

Die Formel 1 kehrt mit einem Highlight aus der Sommerpause zurück: Auf dem anspruchsvollen Circuit de Spa-Francorchamps tragen die GP-Stars ihr zwölftes Rennen der Saison aus. Und der Grand Prix auf der Ardennen-Achterbahn verspricht viel Spannung, schliesslich haben die Rennsimulationen am Trainingsfreitag gezeigt, dass ein enger Spitzenkampf zwischen Mercedes und Ferrari zu erwarten ist.

Hinzu kommt, dass die beiden Titelkandidaten Lewis Hamilton und Sebastian Vettel aus der ersten Reihe ins Rennen starten dürfen. Deren Teamkollegen Valtteri Bottas und Kimi Räikkönen reihen sich gleich dahinter ein – direkt vor dem Red Bull Racing-Duo Max Verstappen und Daniel Ricciardo. Die grosse Frage lautet: Wer wird in der ersten Kurve die Nase vorn haben?

Während die vielen niederländischen Fans am Streckenrand dem Teenager im RB13 die Daumen drücken, fiebern auch einige bekannte Gesichter aus der Racing-Szene mit den Formel-1-Piloten mit. Neben Tourist-Trophy-Star Guy Martin, der als Teil der Williams-Boxencrew aktiv am Renngeschehen teilnehmen wird, geben sich auch zwei Rallye-Grössen die Ehre.

Der 13-fache DAKAR-Sieger Stéphane Peterhansel schaut sich die Zeitenjagd der Formelsport-Elite genauso aus nächster Nähe an wie der belgische Rallye-WM-Pilot Thierry Neuville.

Auch die beiden NASCAR-Piloten Chase Elliott und Ryan Blaney haben für den Renntag ihr Kommen angekündigt. Und schliesslich ist mit PSG-Kicker Thomas Meunier auch ein Vertreter aus der Fussball-Welt live dabei, wenn die Lichter der Startampel von Spa ausgehen und die Hatz beginnt.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 23.11., 17:15, Motorvision TV
    All Wheel Drive Safari Challenge
  • Mo. 23.11., 18:10, Motorvision TV
    Belgian Rally Cahmpionship
  • Mo. 23.11., 18:35, Motorvision TV
    Tour European Rally
  • Mo. 23.11., 19:05, Motorvision TV
    Tour European Rally Alternative Energy
  • Mo. 23.11., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mo. 23.11., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mo. 23.11., 19:30, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic
  • Mo. 23.11., 20:55, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Mo. 23.11., 21:20, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Mo. 23.11., 21:50, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
» zum TV-Programm
6DE