Toto Wolff: «Besonderer Moment für Lewis Hamilton»

Von Otto Zuber
Formel 1
Mercedes-Motorsportdirektor Toto Wolff ist voll des Lobes für Pole-Setter Lewis Hamilton

Mercedes-Motorsportdirektor Toto Wolff ist voll des Lobes für Pole-Setter Lewis Hamilton

Mercedes-Motorsportdirektor Toto Wolff freut sich nach dem Qualifying von Belgien mit Schützling Lewis Hamilton über dessen 68. Pole-Position. Der Wiener weiss aber auch: «Das ist nur der erste Schritt.»

Mit seiner Qualifying-Zeit von Spa-Francorchamps hat sich Mercedes-Star Lewis Hamilton nicht nur die beste Ausgangslage für den zwölften WM-Lauf des Jahres gesichert. Der dreifache Champion zog in der ewigen Bestenliste auch mit Rekord-Weltmeister Michael Schumacher gleich, denn er setzte sich bereits zum 68. Mal im Fight um die Formel-1-Startaufstellung durch.

Dafür gab es lobende Worte von Mercedes-Motorsportdirektor Toto Wolff, der angesichts der Pole-Runde von des Briten schwärmte: «Das war eine Riesenrunde von Lewis, die würdig war, den Pole-Rekord von Michael einzustellen. Lewis war das gesamte Wochenende über in Top-Form und es war ein sehr besonderer Moment für ihn, seine 68. Pole-Position einzufahren. Damit besitzt er die stärkste Ausgangslage für das Rennen morgen – aber das ist nur der erste Schritt.»

Und was sagt das Team-Oberhaupt zu Hamiltons Teamkollegen Valtteri Bottas, der vom dritten Startplatz losfahren darf? «Für Valtteri verlief das Wochenende kniffliger. Wir nahmen nach dem dritten Training einige Veränderungen an seinem Auto vor und er machte mit jeder Ausfahrt im Qualifying Fortschritte, so verbesserte er seine Zeit immer weiter. Es sah sehr eng aus im Kampf um die erste Reihe, aber dann hatte Sebastian Vettel im letzten Sektor Windschatten von Kimi Räikkönen, und das verschaffte ihm den nötigen Vorteil.»

«Aber insgesamt sind es zwei gute Startpositionen und ein bislang gutes Wochenende für uns. Auch die neue Motorenspezifikation funktioniert gut. Aber der härteste Teil steht uns noch bevor», beeilt sich der Wiener anzufügen.

Chef-Renningenieur Andrew Shovlin gesteht: «Wir wussten, dass uns ein hartes Qualifying erwarten würde. Ferrari war bei der ultimativen Performance sehr nah an uns dran. Deshalb ging es darum, das letzte bisschen Leistung aus dem Auto herauszuquetschen, um die Pole-Position einzufahren – und genau das ist uns gelungen. Meine Glückwünsche gelten Lewis. Es ist eine unglaubliche Leistung, den Rekord von Michael einzustellen.»

«Lewis war das gesamte Wochenende mit seinem Auto zufrieden», erzählte der Brite. «Er fühlte sich sehr wohl und steigerte sich bis zu dieser fantastischen Runde im Q3 stetig. Für Valtteri lief es nicht ganz so unkompliziert. Er lag bei den kühleren Bedingungen im Training am Vormittag etwas zurück. Aber wir nahmen einige Änderungen am Auto vor und so verbesserte er sich während des Qualifyings immer weiter.»

«Ferrari zeigte am Freitag im Renntrimm ein sehr beeindruckendes Tempo auf den ultraweichen Reifen und wir erwarten ein hart umkämpftes Rennen», stellte Shovlin klar. «Wir sind mit weniger Flügel als sie unterwegs, was uns sowohl beim Attackieren als auch beim Verteidigen im ersten und dritten Sektor helfen wird. Aber es wird ein enges Duell – so wie wir es auch für den Rest des Jahres erwarten können – und wir werden so hart wie möglich kämpfen.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 26.11., 21:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 26.11., 22:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 26.11., 22:40, Motorvision TV
    Classic Races
  • Do. 26.11., 23:05, Eurosport
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Do. 26.11., 23:35, Motorvision TV
    Motorheads
  • Do. 26.11., 23:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 27.11., 00:40, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 00:40, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 02:15, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 03:05, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
» zum TV-Programm
7DE