Red Bull-Junior Pierre Gasly träumt von GP-Debüt

Von Otto Zuber
Pierre Gasly hofft, in Malaysia dabei zu sein

Pierre Gasly hofft, in Malaysia dabei zu sein

Red Bull-Junior Pierre Gasly erwartet in den nächsten Tagen Neuigkeiten zu seiner Formel-1-Zukunft. Der Franzose hofft, die Cockpit-Nachfolge von Carlos Sainz bei Toro Rosso übernehmen zu können.

Bereits im vergangenen Jahr hatte Red Bull-Junior Pierre Gasly auf einen Einsatz als Formel-1-Stammpilot bei Toro Rosso gehofft. Doch aus dem erhofften Aufstieg in die Red Bull-Nachwuchsschmiede wurde nichts, das Team aus Faenza liess stattdessen lieber noch einmal Carlos Sainz und Daniil Kvyat auf WM-Punktejagd gehen. Gasly wurde in die Super Formula geschickt, um weiter an seinen Fahrkünsten zu feilen.

Diese könnten nun bald im GP-Zirkus gefordert sein, denn gemäss Medienberichten soll Toro Rosso-Talent Carlos Sainz zu Renault wechseln – im Zuge des Motorenpartner-Tauschs zwischen Toro Rosso und McLaren, der eine Honda-Zukunft für die Italiener und eine Renault-Partnerschaft für die Briten vorsieht.

So soll Renault von den Teamverantwortlichen des Nachwuchsrennstalls Sainz' Freigabe als Entschädigung für den verfrühten Ausstieg aus dem Motoren-Liefervertrag gefordert und auch zugestanden bekommen haben.

Schon in Malaysia könnte der Spanier demnach für die Franzosen Gas geben, die ihrerseits eine Millionen-Strafe an Jolyon Palmer berappen müssten, sollten sie den Briten vorzeitig entlassen. Wechselt Sainz, steht Gasly für dessen Nachfolge bei Toro Rosso auf der Pole-Position.

Nach seinem Super-Formula-Sieg auf dem japanischen Autopolis-Rundkurs erklärte der 21-Jährige aus Rouen am Wochenende: «Ich weiss, dass derzeit einige Dinge abgehen. Und ich denke, wir werden in den nächsten Tagen sehen, was passieren wird.»

«Es war schon immer mein Traum und ich habe hart gearbeitet, um in die Formel 1 aufzusteigen, und ich gebe auch heute noch jeden Tag alles, um dieses Ziel zu erreichen. Für mich wäre das unglaublich», schwärmt Gasly, der weiss: «Uns bleiben nur ein paar Tage bis zum nächsten Rennen in Singapur und auch das Malaysia-Wochenende steht sehr bald mal vor der Tür. Mal schauen, wie es kommt, ich hoffe natürlich, dass ich dort sein kann.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Miami-GP: Diese neue Formel 1 begeistert die Fans

Mathias Brunner
Der erste Grand Prix von Miami ist ein Erfolg. 240.000 Fans haben sich das Spektakel im Miami International Autodrome gegönnt. Das Wochenende zeigt – die Formel-1-Saison 2022 wird uns noch viel Freude machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi.. 18.05., 20:55, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Mi.. 18.05., 21:09, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Mi.. 18.05., 22:06, Eurosport 2
    Speedway: FIM Grand Prix
  • Mi.. 18.05., 22:45, Hamburg 1
    car port
  • Mi.. 18.05., 23:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mi.. 18.05., 23:00, Dresden Fernsehen
    PS Geflüster
  • Mi.. 18.05., 23:03, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mi.. 18.05., 23:29, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Do.. 19.05., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 19.05., 03:45, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
3AT