Felipe Massa: Sein Plan zum letzten Grand Prix

Von Mathias Brunner
Felipe Massa

Felipe Massa

​Williams-Fahrer Felipe Massa vor seinem 269. und letzten Formel-1-WM-Lauf: «Ich will mich amüsieren. Aber ich werde auch alles geben, um zum Abschluss ein schönes Ergebnis einzufahren.»

Beim Heimrennen von Interlagos hat sich Felipe Massa mit Zähnen und Klauen gegen den aufsässigen Fernando Alonso zur Wehr setzen müssen: Die Belohnung war ein schöner siebter Platz für den Brasilianer. Nun will der Williams-Fahrer seine Karriere mit einem mindestens so guten Ergebnis abschliessen, in der Nacht von Abu Dhabi.

Die Vorzeichen dazu stehen gut: Massa ist bei all seinen Einsätzen auf dem Yas Marina Circuit in die Top-Ten gefahren – Zehnter 2010 (2009 fehlte er nach seinem Unfall von Ungarn), Fünfter 2011, Siebter 2012, Achter 2013, Zweiter 2014, Achter 2015 und Neunter 2016.

Nach Platz 10 im Abschlusstraining sagt der 36jährige Brasilianer: «Ich will in meinem letzten Rennen Spass haben. Aber ich habe auch nichts zu verlieren – ich werde alles geben. Ich will mit einem möglichst guten Ergebnis gehen, ich will den Schwung aus Interlagos mitnehmen. Ich will hier erhobenen Hauptes gehen, als ein Pilot, der bis zur letzten Runde konkurrenzfähig gewesen ist.»

Zu seinem letzten Qualifying in der Formel 1 sagt Felipe: «Ich bin zufrieden, dass ich es in die Top-Ten geschafft habe. Mir ist jetzt noch nicht ganz klar, wie das gegangen ist.»

Wen er dafür aus den Top-Ten verdrängt hat? Fernando Alonso.
Massa: «Ich wüsste nicht, wie ich heute hätte schneller fahren können. Mehr war aus dem Wagen nicht rauszuquetschen. Die Runde war perfekt.»

Das musste auch Lance Stroll anerkennen: Seinem jungen kanadischen Stallgefährten gab Massa im letzten Abschlusstraining seiner Formel-1-Laufbahn eine Sekunde mit.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Fernando Alonso im Aston Martin: Na denn gute Nacht

Mathias Brunner
​Der spanische Formel-1-Star Fernando Alonso tritt 2023 in einem Aston Martin an, für den Technikchef Dan Fallows die Verantwortung trägt. Der Brite sagt: «Meine besten Ideen kommen mitten in der Nacht.»
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So.. 05.02., 23:55, SWR Fernsehen
    sportarena
  • Mo.. 06.02., 00:35, Motorvision TV
    Australian Superbike Championship 2022
  • Mo.. 06.02., 00:35, Motorvision TV
    Australian Superbike Championship 2022
  • Mo.. 06.02., 01:10, ServusTV Österreich
    Sport und Talk aus dem Hangar-7
  • Mo.. 06.02., 02:35, ServusTV
    Sport und Talk aus dem Hangar-7
  • Mo.. 06.02., 04:40, Motorvision TV
    High Octane
  • Mo.. 06.02., 06:00, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series 2020
  • Mo.. 06.02., 07:00, SWR Fernsehen
    sportarena
  • Mo.. 06.02., 07:50, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2022
  • Mo.. 06.02., 09:00, ORF Sport+
    Formel E 2023: 2. & 3. Rennen Diriyah, Highlights
» zum TV-Programm
6