Coup für McLaren-Renault: Dell (Computer) als Sponsor

Von Mathias Brunner
Formel 1
​Die britische Sky meldet in den Nachrichten: Der texanische PC-Hersteller Dell steigt als Sponsor bei McLaren ein! Dell arbeitete früher mit Sauber und mit Caterham im Grand-Prix-Sport.

McLaren-Direktor Zak Brown (46) hatte vor kurzem angekündigt: «Wir führen ernsthafte Gespräche mit vielen grossartigen Unternehmen, deren Marken sehr bekannt sind. Es handelt sich um jene Art von Partnern, die man bei einem Team wie McLaren vermuten würde. Wir haben einige Deals abgeschlossen und beginnen bald damit, diese zu verkünden.»

Der Kalifornier hält Wort, denn die britische Sky meldet in ihren Nachrichten: Bald wird ein Abkommen zwischen McLaren und dem texanischen Computerhersteller Dell verkündet!

Die Partnerschaft soll weit über klassisches Sponsoring hinausgehen. Dell wird gemäss Sky den zweiterfolgreichsten Formel-1-Rennstall Hard- und Software sowohl an den Grand-Prix-Rennstall als auch an die Tochterfirma McLaren Applied Technologies liefern.

Dell wäre ein toller Fang. Das 1984 von Michael Dell gegründete Unternehmen aus Round Rock (Texas) hat sich zum drittgrössten Hersteller von Personal Computern gemausert. Grösser sind nur HP (vormals Hewlett-Packard) aus Kalifornien sowie Lenovo aus China. Apple ist weltweit die Nummer 4. Dell beschäftigt rund um den Globus 140.000 Mitarbeiter und setzte 2016 74 Milliarden Dollar um.

Die Partnerschaft zwischen McLaren und Dell bringt die Texaner in die Formel 1 zurück, denn zuvor wurde mit BMW-Sauber sowie mit Caterham gearbeitet.

Das neue Abkommen soll gemäss Sky am Donnerstag verkündet werden. Der britische Fernsehsender beruft sich auf Quellen innerhalb der neuen Allianz.

Nach Jahren der Stagnation in Sachen Geldgeber wäre das eine hervorragende Nachricht für McLaren und die ganze Formel 1.

McLaren nahm bislang zum Abkommen mit Dell keine Stellung.

Die wichtigsten Termine 2018

Team-Präsentationen
15. Februar: Williams (London)
20. Februar: Renault (Internet)
20. Februar: Sauber (Internet)
22. Februar: Ferrari (Internet)
22. Februar: Mercedes (Silverstone)
23. Februar: McLaren (Internet)
26. Februar: Toro Rosso (Barcelona)

Wintertests
26. Februar bis 1. März: Cirucit de Barcelona-Catalunya
6. bis 9. März: Circuit de Barcelona-Catalunya

Testfahrten innerhalb der Saison
15./16. Mai: Circuit de Barcelona-Catalunya
31. Juli/1. August: Hungaroring

Formel-1-WM
25. März: Australien (Melbourne)
8. April: Bahrain (Sakhir)
15. April: China (Shanghai)
29. April: Aserbaidschan (Baku)
13. Mai: Spanien (Barcelona)
27. Mai: Monaco (Monte Carlo)
10. Juni: Kanada (Montreal)
24. Juni: Frankreich (Le Castellet)
1. Juli: Österreich (Spielberg)
8. Juli: Grossbritannien (Silverstone)
22. Juli: Deutschland (Hockenheim)
29. Juli: Ungarn (Budapest)
26. August: Belgien (Spa-Francorchamps)
2. September: Italien (Monza)
16. September: Singapur
30. September: Russland (Sotschi)
7. Oktober: Japan (Suzuka)
21. Oktober: USA (Austin)
28. Oktober: Mexiko (Mexiko-Stadt)
11. November: Brasilien (São Paulo)
25. November: Abu Dhabi (Insel Yas)

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 19.01., 12:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Di. 19.01., 12:40, Motorvision TV
    Car History
  • Di. 19.01., 13:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Abu Dhabi
  • Di. 19.01., 14:30, Spiegel TV Wissen
    Auto Motor Party
  • Di. 19.01., 14:45, Hamburg 1
    car port
  • Di. 19.01., 15:00, OKTO
    Mulatschag
  • Di. 19.01., 15:00, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Di. 19.01., 15:30, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Di. 19.01., 16:30, ORF Sport+
    Rallye Dakar 2021
  • Di. 19.01., 16:40, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
» zum TV-Programm
6DE