Schumacher, Alonso, Vettel im Ferrari: Der Vergleich

Von Mathias Brunner
Formel 1
​SPEEDWEEKipedia: Leser fragen, wir finden die Antwort. Heute: Fernando Alonso verpasste, was Michael Schumacher gelang – Titel mit Ferrari. Nun versucht es Sebastian Vettel. Ein Vergleich.

In loser Reihenfolge gehen wir in Form von «SPEEDWEEKipedia» auf Fragen unserer Leser ein. Dieses Mal will Gernot Ehrlich aus Berlin wissen: «Sebastian Vettel hat jetzt im dritten Ferrari-Jahr keinen WM-Titel geholt. Michael Schumacher brauchte früher auch einige Jahre, bis es endlich geklappt hat, Fernando Alonso ging leer aus. Ich möchte gerne wissen, wo die drei Ausnahmekönner nach drei Jahren Ferrari genau standen.»

Gute Frage. Sehen wir uns das mal im Detail an.

Michael Schumacher

1996
15 GP, 4 Pole-Positions, 3 Siege, 2 beste Rennrunden, 8 Podestplätze, WM-Dritter

1997
17 GP, 3 Pole-Positions, 5 Siege, 3 beste Rennrunden, 8 Podestplätze, von WM ausgeschlossen (nach Rammstoss gegen Jacques Villeneuve beim Finale in Jerez)

1998
16 GP, 3 Pole-Positions, 6 Siege, 6 beste Rennrunden, 11 Podestplätze, WM-Zweiter

Fernando Alonso

2010
19 GP, 2 Pole-Positions, 5 Siege, 5 beste Rennrunden, 10 Podestplätze, WM-Zweiter

2011
19 GP, keine Pole-Position, 1 Sieg, 1 beste Rennrunde, 10 Podestplätze, WM-Vierter

2012
20 GP, 2 Pole-Positions, 3 Siege, keine beste Rennrunde, 13 Podestplätze, WM-Zweiter

Sebastian Vettel

2015
19 GP, 1 Pole-Positions, 3 Siege, 1 beste Rennrunde, 13 Podestplätze, WM-Dritter

2016
20 GP, keine Pole-Position, kein Sieg, 3 beste Rennrunden, 3 Podestplätze, WM-Vierter

2017
20 GP, 4 Pole-Positions, 5 Siege, 5 beste Rennrunden, 11 Podestplätze, WM-Zweiter

Fazit

Zunächst müssen wir bedenken, dass Michael Schumacher früher weniger Rennen hatte als heute Sebastian Vettel und Fernando Alonso. Vergleich wir die Zahlen dennoch, so kommen wir auf folgende Ranglisten.

Pole-Positions
Michael Schumacher 10
Sebastian Vettel 5
Fernando Alonso 4

Siege
Michael Schumacher 14
Fernando Alonso 9
Sebastian Vettel 8

Beste Rennrunden
Michael Schumacher 11
Sebastian Vettel 9
Fernando Alonso 6

Podestplatzierungen
Fernando Alonso 33
Michael Schumacher und Sebastian Vettel, je 27

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 16.01., 18:50, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Sa. 16.01., 19:00, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Sa. 16.01., 19:00, OKTO
    Mulatschag
  • Sa. 16.01., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Sa. 16.01., 19:30, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Abu Dhabi
  • Sa. 16.01., 19:30, Motorvision TV
    Dakar Series Desafio Ruta 40 2018
  • Sa. 16.01., 20:00, Motorvision TV
    Dakar Series Desafio Inca 2018
  • Sa. 16.01., 20:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 16.01., 20:25, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic
  • Sa. 16.01., 20:50, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic
» zum TV-Programm
7DE