Force India: Neues Auto am Montag in Barcelona

Von Rob La Salle
Formel 1
Force India zeigt den neuen Renner

Force India zeigt den neuen Renner

Der Force India ist ein echter Hingucker. Das steht bereits vor der offiziellen Präsentation fest.

Denn dank des Sponsors «Best Water Technology Group», kurz BWT, gegen Sergio Pérez und Esteban Ocon auch 2018 als Pink Panther an den Start.

Force India bestätigte nun als letztes Team, wann es den neuen VJM11 zeigen wird. Und zwar praktisch auf den letzten Drücker: Am Montag um 8.00 Uhr, also eine Stunde vor dem Start der Wintertestfahrten in Barcelona, werden die Hüllen in der Garage des indisch-britischen Rennstalls fallen.

Wenn Pérez und Ocon in diesem Jahr zum ersten Mal im neuen Force-India-Renner ausrücken, wird auch ein neues Logo auf ihrem Dienstwagen und ihren Rennanzügen prangen: Ravenol ist der Markenname, unter dem die Ravensburger Schmierstoffvertrieb GmbH mit Sitz im deutschen Werther Schmierstoffe produziert - und das schon seit 1946.

Force India räumte zugleich auch mit Gerüchten auf. Einem Medienbericht zufolge soll ein Konsortium, das vom Energydrink-Hersteller Rich Energy angeführt wird, Interesse gehabt haben, den Rennstall zu kaufen.

«Nach den jüngsten Medienberichten über einen Verkauf möchten die Anteilseigner klarstellen, dass kein Angebot von potentiellen Investoren ernsthaft in Betracht gezogen wird», hieß es von Force India dazu.

Die wichtigsten Termine 2018

Team-Präsentationen
26. Februar: Force India (Barcelona)
26. Februar: Toro Rosso (Barcelona)

Wintertests
26. Februar bis 1. März: Circuit de Barcelona-Catalunya
6. bis 9. März: Circuit de Barcelona-Catalunya

Testfahrten innerhalb der Saison
15./16. Mai: Circuit de Barcelona-Catalunya
31. Juli/1. August: Hungaroring

Formel-1-WM
25. März: Australien (Melbourne)
8. April: Bahrain (Sakhir)
15. April: China (Shanghai)
29. April: Aserbaidschan (Baku)
13. Mai: Spanien (Barcelona)
27. Mai: Monaco (Monte Carlo)
10. Juni: Kanada (Montreal)
24. Juni: Frankreich (Le Castellet)
1. Juli: Österreich (Spielberg)
8. Juli: Grossbritannien (Silverstone)
22. Juli: Deutschland (Hockenheim)
29. Juli: Ungarn (Budapest)
26. August: Belgien (Spa-Francorchamps)
2. September: Italien (Monza)
16. September: Singapur
30. September: Russland (Sotschi)
7. Oktober: Japan (Suzuka)
21. Oktober: USA (Austin)
28. Oktober: Mexiko (Mexiko-Stadt)
11. November: Brasilien (São Paulo)
25. November: Abu Dhabi (Insel Yas)

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 16.01., 08:30, Eurosport
    Rallye: Rallye Dakar
  • Sa. 16.01., 08:45, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa. 16.01., 09:10, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa. 16.01., 09:40, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa. 16.01., 10:10, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa. 16.01., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 16.01., 10:35, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa. 16.01., 11:10, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa. 16.01., 11:40, Motorvision TV
    Tour European Rally
  • Sa. 16.01., 12:05, Motorvision TV
    Tour European Rally
» zum TV-Programm
7DE