Formel-1-Startzeiten 2018: Etwas gewöhnungbedürftig

Von Mathias Brunner
Formel 1
Start zum Grossen Preis von Grossbritannien in Silverstone

Start zum Grossen Preis von Grossbritannien in Silverstone

​​F1-Grossaktionär Liberty Media krempelt um: Grid-Girls sind durch Grid-Kids ersetzt (auch wenn Monaco tapfer Widerstand geleistet hat), die Anfangszeiten von Quali und GP befinden sich im Wandel. Hier der jüngste Stand

Früher war für die Formel-1-Fans klar: Um 14.00 Uhr am Sonntagnachmittag muss niemand stören – dann ist Zeit für Grand Prix. Diese Zeiten sind (im wörtlichsten Sinne) vorbei. Das neue Punkt heisst zehn nach: Die Rennen beginnen immer zehn Minuten nach der vollen Stunde. Bis heute fragen Leser: Was soll das eigentlich mit den zehn Minuten nach? Antwort: Dieser Schritt ist erfolgt, damit jene Sender, die nur ein kurzes Zeitfenster für die Live-Übertragungen zur Verfügung haben, eine kurze Vorberichterstattung liefern können.

Liberty-Media-Geschäftsleiter Sean Bratches ist überzeugt – es schalten mehr Menschen den Fernseher ein, wenn das Rennen später beginnt. Dazu beginnen einige Rennen später, besonders in den Sommermonaten. Es gibt auch Anpassungen an den Spielplan der Fussball-WM. So wie der Rennstart von 16.00 Uhr in Le Castellet. In Texas findet das Qualifying erst um 16.00 Uhr Lokalzeit statt, um die Fans auf der Rennanlage zu behalten, wenn gegen Abend das Rockkonzert beginnt. Liberty Media will bei solchen Zeiten mehr Flexibilität einbringen.

Im Rahmen der Barcelona-Testfahrten ist Fernando Alonso zur Arbeit der US-amerikanischen Medienprofis befragt worden. Der Spanier fand: «Ich bin kein Fan davon, dass die Rennen um zehn Minuten nach der vollen Stunde beginnen. Formel 1 hat viel mit Tradition zu tun, und die meisten Rennfans sind es einfach gewohnt, dass sie in Europa um 14.00 Uhr den Fernseher anmachen und nicht um 15.00 Uhr, geschweige denn um zehn nach.»

Hier die Qualifikations- und Rennzeiten in der Übersicht, falls Sie die Termine nicht schon in Ihren Jahresplaner eingetragen haben.

Kanada: Circuit Gilles Villeneuve, Montreal
Qualifikation: 14.00 Lokalzeit (= 20.00 mitteleuropäischer Sommerzeit MESZ)
Rennen: 14.10 (20.10)

Frankreich: Circuit Paul Ricard, Le Castellet
Qualifikation: 16.00
Rennen: 16.10

Österreich: Red Bull Ring, Spielberg
Qualifikation: 15.00
Rennen: 15.10

Grossbritannien: Silverstone Circuit, Silverstone
Qualifikation: 14.00 (15.00)
Rennen: 14.10 (15.10)

Deutschland: Hockenheimring, Hockenheim
Qualifikation: 15.00
Rennen: 15.10

Ungarn: Hungaroring, ausserhalb von Budapest
Qualifikation: 15.00
Rennen: 15.10

Belgien: Circuit de Spa-Francorchamps, Francorchamps
Qualifikation: 15.00
Rennen: 15.10

Italien: Autodromo Nazionale di Monza, Monza
Qualifikation: 15.00
Rennen: 15.10

Singapur: Marina Bay Circuit, Singapur
Qualifikation: 21.00 (15.00)
Rennen: 20.10 (14.10)

Russland: Sochi Autodrom, Sotschi
Qualifikation: 15.00 (14.00)
Rennen: 14.10 (13.10)

Japan: Suzuka Circuit, Suzuka
Qualifikation: 15.00 (8.00)
Rennen: 14.10 (7.10)

USA: Circuit of the Americas, Austin
Qualifikation: 16.00 (23.00)
Rennen: 13.10 (20.10)

Mexiko: Autódromo Hermanos Rodríguez, Mexiko-Stadt
Qualifikation: 13.00 (20.00)
Rennen: 13.10 (20.10)

Brasilien: Autódromo José Carlos Pace, Interlagos/São Paulo
Qualifikation: 15.00 (18.00)
Rennen: 15.10 (18.10)

Abu Dhabi: Yas Marina Circuit, Insel Yas
Qualifikation: 17.00 (14.00)
Rennen: 17.10 (14.10)

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 22.10., 12:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Do. 22.10., 12:45, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Do. 22.10., 13:00, Arte
    Stadt Land Kunst
  • Do. 22.10., 15:05, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Do. 22.10., 15:30, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Do. 22.10., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Do. 22.10., 19:14, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Do. 22.10., 19:20, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rallycross Championship
  • Do. 22.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Do. 22.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
» zum TV-Programm
7DE