Formel 1

Fernando Alonso: IndyCar-Test schon im September

Von Mathias Brunner - 16.08.2018 09:57

​Das Renn- und Testprogramm des unersättlichen Fernando Alonso wird noch ein wenig umfangreicher: Der Spanier soll im September in den USA einen IndyCar-Renner testen – auf einer herkömmlichen Rennstrecke.

Wie sich ein IndyCar im Oval anfühlt, das weiss Fernando Alonso bereits. Der Spanier hat 2017 das Indy 500 bestritten und damals im Mai viele neue Freunde und Fans gewonnen. Nachdem klar ist, dass der Formel-1-Champion von 2005 und 2006 in der Saison 2019 keine Grands Prix fahren wird, müsste der logische nächste Schritt sein – ab in die IndyCar-Serie!

Bevor sich der 32fache GP-Sieger zu diesem Schritt entscheidet, will er wissen, wie sich ein IndyCar auf einer herkömmlichen Rennstrecke anfühlt. Das Magazin Racer will herausgefunden haben: Fernando Alonso wird in knapp drei Wochen einen Dallara DW12-Honda aus dem Rennstall von Michael Andretti testen, nächster Testtermin ist Portland nach dem IndyCar-Rennen, das dort am 2. September stattfindet. An jenem Tag ist Fernando Alonso in Monza mit dem Formel-1-McLaren unterwegs und würde danach in die USA jetten.

Auch vom Barber Motorsports Park in Birmingham/Alabama ist die Rede. Portland wie Birmingham werden von den IndyCar-Machern als mögliche Teststrecken abgenickt, weil dort 2018 keine Rennen mehr stattfinden. Auf diese Weise wollen die Regelhüter verhindern, dass Andretti Autosport Daten vom Test für das folgende Rennen nutzen kann.

Andretti Autosport sucht zusammen mit McLaren Mittel und Wege, wie das derzeitige Vierwagen-Team ausgebaut werden kann. Für Andretti fahren in der Saison 2018 Alexander Rossi (Indy-Sieger 2016), Ryan Hunter-Reay (Meister 2012, Indy-500-Sieger 2014), Zack Veach und Marco Andretti, dazu teilzeit Carlos Muñoz und Stefan Wilson.

Gerüchten zufolge will Michael Andretti mit McLaren in der IndyCar-Saison 2019 ein separat geführtes Team einsetzen, das mit Chevy-Power fährt, nicht mit Honda-Motoren. Das wäre ein eleganter Weg vorbei am Toyota-Engagement von Fernando Alonso in der Langstrecken-WM, das bis in die Saison 2019 hineinreicht.

Fernando Alonso 2018: Rennen und Ergebnisse

25. März: Formel 1 in Australien (Melbourne) – Fünfter

8. April: Formel 1 in Bahrain (Sakhir) – Siebter
15. April: Formel 1 in China (Shanghai) – Siebter
29. April: Formel 1 in Aserbaidschan (Baku) – Siebter

5. Mai: Langstrecken-WM in Belgien (Spa-Francorchamps) – Erster
13. Mai: Formel 1 in Spanien (Barcelona) – Achter
27. Mai: Formel 1 in Monaco (Monte Carlo) – Ausfall

10. Juni: Formel 1 in Kanada (Montreal) – Ausfall
16./17. Juni: Langstrecken-WM in Frankreich (Le Mans) – Erster
24. Juni: Formel 1 in Frankreich (Le Castellet) – Ausfall

1. Juli: Formel 1 in Österreich (Spielberg) – Achter
8. Juli: Formel 1 in Grossbritannien (Silverstone) – Achter
22. Juli: Formel 1 in Deutschland (Hockenheim) – Ausfall
29. Juli: Formel 1 in Ungarn (Budapest) – Achter

19. August: Langstrecken-WM in Grossbritannien (Silverstone)
26. August: Formel 1 in Belgien (Spa-Francorchamps)

2. September: Formel 1 in Italien (Monza)
16. September: Formel 1 in Singapur
30. September: Formel 1 in Russland (Sotschi)

7. Oktober: Formel 1 in Japan (Suzuka)
14. Oktober: Langstrecken-WM in Japan (Fuji)
21. Oktober: Formel 1 in USA (Austin)
28. Oktober: Formel 1 in Mexiko (Mexiko-Stadt)

11. November: Formel 1 in Brasilien (São Paulo)
18. November: Langstrecken-WM in China (Shanghai)
25. November: Formel 1 in Abu Dhabi (Insel Yas)

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Honda hat nur einen Siegfahrer: Das rächt sich

Von Günther Wiesinger
Sollte Marc Márquez bei den ersten Grand Prix nicht fit sein, was sich klar abzeichnet, rächen sich die Management-Fehler von Honda und die kurzsichtige Fahrer-Politik.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mi. 19.02., 18:30, BR-alpha
Heidi Hetzers wilde Weltreise
Mi. 19.02., 19:00, Puls 4
Café Puls - Das Magazin
Mi. 19.02., 19:05, Motorvision TV
Super Cars
Mi. 19.02., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Mi. 19.02., 20:55, Motorvision TV
UIM F1 H2O World Powerboat Championship
Mi. 19.02., 21:55, Motorvision TV
Formula Drift Championship
Mi. 19.02., 22:20, Motorvision TV
Dream Dakar
Mi. 19.02., 22:45, Motorvision TV
Monster Jam Championship Series
Mi. 19.02., 22:55, Eurosport 2
Formel E: FIA-Meisterschaft
Mi. 19.02., 23:15, Hamburg 1
car port
» zum TV-Programm
106