Fährt Fernando Alonso 2019 wieder die 24h in Daytona?

Von Oliver Müller
Formel 1
Gefragter Mann: Fernando Alonso bei den 24h von Daytona 2018

Gefragter Mann: Fernando Alonso bei den 24h von Daytona 2018

Wenn im Januar 2019 die amerikanische IMSA-Serie mit den 24 Stunden von Daytona in die neue Saison startet, könnte auch wieder Fernando Alonso mit dabei sein. Möglicherweise sitzt er dann in einem Cadillac DPi.

Bei der nächstjährigen Ausgabe der 24 Stunden von Daytona (26./27. Januar 2019) könnte erneut ein ganz großer Racer mit von der Partie sein. Aktuell verdichten sich im Hintergrund die Gerüchte, dass Fernando Alonso den Langstrecken-Klassiker in Nordost-Florida erneut bestreiten wird. Der Spanier hatte am Wochenende in Abu Dhabi gerade erst seinen emotionalen Abschied aus der Formel 1 zelebriert und am Folgetag zu Showzwecken den NASCAR-Chevrolet von Jimmie Johnson ausprobiert.

Nun deutet sich an, dass sich diese Woche ein weiteres Puzzleteil in seinem Rennprogramm für 2019 zusammenfügt. So wie es derzeit scheint, könnte Alonso die 24 Stunden von Daytona im Cadillac von Wayne Taylor Racing (WTR) bestreiten und sich dort das Cockpit mit den beiden Stammfahrern Renger van der Zande und Jordan Taylor (Sohn von Teambesitzer Wayne Taylor) teilen. Theoretisch wird sogar noch ein weiterer hochkarätiger Pilot das Trio ergänzen.

Wayne Taylor Racing ist bereits seit etlichen Jahren im amerikanischen Sportwagen-Sport aktiv und setzt seit 2017 einen sogenannten DPi (Daytona Prototype international) in der IMSA-Serie ein. In der Vergangenheit hatte die Truppe immer wieder Starpiloten aus anderen Bereichen des Motorsports angezogen. So fuhr 2017 beispielsweise NASCAR-Legende Jeff Gordon für WTR das Rennen in Daytona, bevor sich im Januar 2018 IndyCar-Fahrer Ryan Hunter-Reay den Cadillac mit van der Zande und Jordan Taylor teilte.

Hinter dem Alonso-Auftritt in Daytona könnte ein Deal mit General Motors stecken, der aus mehreren Teilen besteht. Die Ausfahrt mit Jimmie Johnsons NASCAR-Chevrolet wäre dann erst der Anfang gewesen. Denn es deutet vieles darauf hin, dass Alonsos Gastspiel bei den 500 Meilen von Indianapolis 2019 in einem Chevrolet-IndyCar passieren wird. Mit dem Einsatz im Cadillac DPi von Wayne Taylor Racing würde insgesamt ein rundes Programm zusammen kommen.

Fernando Alonso hatte schon 2018 an den 24 Stunden von Daytona teilgenommen. Damals saß er in einem Ligier LMP2 von United Autosports. Bei diesem Team ist sein McLaren-F1-Boss Zak Brown einer der Miteigentümer. Aufgrund diverser Rückschläge endete das Rennen für Alonso und seine beiden Wagenpartner Lando Norris und Phil Hanson jedoch lediglich auf Rang 38. Für 2019 gibt es in der IMSA-Serie eine Regeländerung, sodass die LMP2-Fahrzeuge nicht mehr für den Gesamtsieg in Frage kommen. Folglich hatte United Autosports auch das Interesse an einem weiteren Daytona-Programm verloren.

Sollte Fernando Alonso 2019 tatsächlich wieder in Daytona auflaufen, so wäre dies das fünfte offiziell bestätigte Rennen des 37-Jährigen. Neben den 500 Meilen von Indianapolis fährt Alonso noch die Saison in der FIA WEC bei Toyota zu Ende. Dort stehen noch die Rennen in Sebring (März), Spa-Francorchamps (Mai) und Le Mans (Juni) auf der Agenda. Für ein Daytona-Gastspiel im Januar wäre also genügend Platz in seinem persönlichen Kalender.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Marc Márquez nach dem Comeback: Wie geht es weiter?

Günther Wiesinger
MotoGP-Superstar Marc Márquez ist nach neun Monaten zurück: Die erste Standortbestimmung beim Portugal-GP hat mit Platz 7 vorzüglich geklappt. Aber wann kann er wieder gewinnen?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di.. 11.05., 14:30, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Di.. 11.05., 14:50, Motorvision TV
    UIM F1 H2O World Powerboat Championship
  • Di.. 11.05., 15:20, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Di.. 11.05., 15:30, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Di.. 11.05., 16:05, Motorvision TV
    King of the Roads 2020
  • Di.. 11.05., 16:55, Motorvision TV
    AMA Enduro Cross Championship
  • Di.. 11.05., 18:05, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Di.. 11.05., 18:10, Motorvision TV
    Bike World 2021
  • Di.. 11.05., 18:35, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Di.. 11.05., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
» zum TV-Programm
3DE