Ferrari: Auch Sebastian Vettel zu Besuch in Maranello

Von Vanessa Georgoulas
Formel 1
Sebastian Vettel in Maranello

Sebastian Vettel in Maranello

Nachdem Ferrari-Teamneuling Charles Leclerc am Donnerstag in Maranello seine Sitzprobe im neuen roten Renner absolviert hat, war am Freitag der vierfache Champion Sebastian Vettel dran.

In wenigen Tagen steht die Online-Präsentation des Ferrari-Teams an: Der älteste GP-Rennstall der Welt lüftet am 15. Februar um 10.45 Uhr den Schleier und präsentiert den 2019er-Renner von Sebastian Vettel und Charles Leclerc erstmals der Öffentlichkeit. Die Fans dürfen sich freuen, denn dank Live-Stream können sie die Enthüllung im Netz und in den sozialen Medien live mitverfolgen.

Bis zu diesem Zeitpunkt (und darüber hinaus) wird in Maranello eifrig weiterentwickelt. Einen Überblick über den Stand der Dinge konnte sich in dieser Woche das Ferrari-Duo gleich vor Ort verschaffen. Der junge Monegasse besuchte das italienische F1-Werk am Donnerstag und absolvierte auch gleich seine Sitzprobe. Ausserdem traf er sich mit Ferrari-Teamchef Mattia Binotto.

Tags darauf kam dann der vierfache Champion vorbei. Der Deutsche, der mit der Scuderia bereits 13 GP-Siege feiern durfte, nahm auch im neuen Renner mit der internen Projektnummer 670 Platz, mit dem er in diesem Jahr um WM-Punkte kämpfen wird. Auch der WM-Zweite des Vorjahres hatte ein Meeting mit Team- und Technikchef Binotto und den Ingenieuren, in dem es in erster Linie um die Vorbereitung auf die Wintertestfahrten in Barcelona ging, die ab dem 18. Februar auf dem Formel-1-Programm stehen.

Vettel und Leclerc sollen schon vor dem Start der Wintertests ihre ersten Runden in ihrem neuen Dienstwagen drehen, denn bereits am Sonntag, 17. Februar, will die Scuderia auf dem Circuit de Barcelona-Catalunya einen Filmtag einlegen, an dem beide Fahrer zum Einsatz kommen sollen. Sollte es zu Verzögerungen kommen, steht als Ausweichtermin der 24. Februar fest – das wäre zwei Tage vor dem Beginn der zweiten Wintertestfahrten.

Formel 1 2019

Team-Präsentationen, Roll-out, Filmtage
11. Februar: Toro Rosso (online)
12. Februar: Renault (Enstone)
13. Februar: Force India (Toronto), Look
13. Februar: Mercedes-Benz (Silverstone)
13. Februar: Red Bull Racing
14. Februar: Sauber (Fiorano), Roll-out
14. Februar: McLaren (Woking)
15. Februar: Ferrari (Maranello, online)
15. Februar: Haas (Barcelona), Roll-out
17. Februar: Ferrari (Barcelona), Filmtag
18. Februar: Sauber (Barcelona)

Wintertestfahrten
18. bis 21. Februar: Wintertest 1, Barcelona
26. Februar bis 1. März: Wintertest 2, Barcelona

Saison 2019
17. März: Australien, Melbourne
31. März: Bahrain, Sakhir
14. April: China, Shanghai
28. April: Aserbaidschan, Baku
12. Mai: Spanien, Barcelona
26. Mai: Monaco, Monte Carlo
9. Juni: Kanada, Montreal
23. Juni: Frankreich, Le Castellet
30. Juni: Österreich, Spielberg
14. Juli: Grossbritannien, Silverstone
28. Juli: Deutschland, Hockenheim
4. August: Ungarn, Budapest
1. September: Belgien, Francorchamps
8. September: Italien, Monza
22. September: Singapur, Singapur
29. September: Russland, Sotschi
13. Oktober: Japan, Suzuka
27. Oktober: Mexiko, Mexiko-Stadt
3. November: USA, Austin
17. November: Brasilien, São Paulo
1. Dezember: Abu Dhabi, Yas Marina

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Covid-19: Gedanken zu Lehren aus der Vergangenheit

Von Günther Wiesinger
Wer bis jetzt noch kein Verständnis für die rigorosen Maßnahmen der Regierungen und Behörden zur Covid-19-Eindämmung aufbringt, hat den Ernst der Lage nicht begriffen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mi. 01.04., 19:00, Puls 4
Café Puls - Das Magazin
Mi. 01.04., 19:10, Motorvision TV
Classic
Mi. 01.04., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Mi. 01.04., 22:00, Sport1
SPORT1 News Live
Mi. 01.04., 23:00, ORF Sport+
Formula E Street Racers
Mi. 01.04., 23:15, Hamburg 1
car port
Mi. 01.04., 23:30, Sport1
SPORT1 News Live
Do. 02.04., 01:00, Sky Sport 2
Formel 1: Großer Preis von Bahrain
Do. 02.04., 01:10, Motorvision TV
Truck World
Do. 02.04., 01:45, Hamburg 1
car port
» zum TV-Programm
152