Formel 1

Baku-GP im Fernsehen: Der schnellste Stadtkurs der F1

Von - 20.04.2019 08:25

Der vierte WM-Lauf des Jahres findet auf dem schnellen Stadtkurs von Baku statt, der sehr lange Geraden mit engen Kurven verbindet und wenig Raum für Fehler zulässt. Wer nichts verpassen will, findet hier alle TV-Zeiten.

Wie die Strecken in Bahrain und China stammt auch die knapp sechs Kilometer lange Strecke von Baku aus der Feder von F1-Streckendesigner Hermann Tilke. Der schnelle Stadtkurs von Aserbaidschan gehört seit 2016 zum WM-Kalender und wird auch mindestens bis 2023 eine Gaststätte für den GP-Zirkus bleiben, denn der entsprechende Vertrag wurde erst im Februar verlängert.

Das dürfte die GP-Fans freuen, denn der anspruchsvolle Stadtkurs sorgt immer wieder für spektakuläre Rennen. Deshalb steht die WM-Piste bei den GP-Fans auch hoch im Kurs: In den letzten beiden Jahren wurde der GP in Baku in einer Online-Umfrage auf der offiziellen Formel-1-Website zum besten Rennen der Saison gewählt.

Das hat nicht zuletzt mit dem überholfreundlichen Streckenlayout zu tun, das zwei extrem lange Geraden und einige sehr enge Kurven umfasst. Haas-Routinier Romain Grosjean betont: «In Baku waren die Überholmöglichkeiten schon immer gut. Die Geraden sind so lange, dass man viel Windschatten hat, was immer hilfreich ist.»

Und der Genfer hält fest: «Diese Strecke macht im Rennen wohl sehr viel mehr Spass als im Qualifying. Im Abschlusstraining musst du mit diesen 90-Grad-Kurven zurechtkommen, und das ist nicht so gut wie auf einigen anderen Strecken.»

«Aber die Rennen sind immer sehr spektakulär», erklärt Grosjean, der auch vermutet: «Wahrscheinlich gehört Baku zu jenen Rundkursen, auf denen die neuen Aerodynamik-Regeln keinen so grossen Unterschied ausmachen. Die Rennen waren dort immer sehr gut, so gesehen waren keine Anpassungen nötig, um für mehr Spektakel zu sorgen.»

Baku ist auch  der schnellste Stadtkurs der bisherigen Geschichte, die GP-Stars erreichen im Rennen Topspeeds von mehr als 320 km/h. Wer nichts von der Action in Aserbaidschan verpassen will, findet hier die entsprechenden Sendezeiten der deutschsprachigen TV-Sender.

Der Aserbaidschan-GP im Fernsehen

Freitag, 26. April
10.55: Sky Sport 1 – 1. Freies Training
13.15: Sky Sport 1 – 1. Freies Training Wiederholung
14.55: n-tv – 2. Freies Training
14.55: ORF 1 – 2. Freies Training
14.55: Sky Sport 1 – 2. Freies Training
16.45: Sky Sport 1 – 1. Freies Training Wiederholung
18.15: Sky Sport 1 – 2. Freies Training Wiederholung
20.15: n-tv – Rennlegenden – Rivalen (Niki Lauda gegen James Hunt)

Samstag, 27. April
9.00: Sky Sport 1 – 1. Freies Training Wiederholung
10.30: Sky Sport 1 – 2. Freies Training Wiederholung
11.55: Sky Sport 1 – 3. Freies Training
13.45: Sky Sport 1 – 3. Freies Training Wiederholung
14.00: RTL – Freies Training Highlights
14.45: ORF 1 – Formel-1-News
14.45: RTL – Qualifying
14.45: Sky Sport 1 – Qualifying
14.55: ORF 1 – Qualifying
14.55: SRF 2 – Qualifying
16.15: Sky Sport 1 – 3. Freies Training Wiederholung
17.15: Sky Sport 1 – Qualifying Wiederholung
18.15: Sky Sport 1 – 3. Freies Training Wiederholung
19.15: Sky Sport 1 – Qualifying Wiederholung

Sonntag, 28. April
2.15: Sky Sport 1 – 3. Freies Training Wiederholung
3.15: Sky Sport 1 – Qualifying Wiederholung
10.45: Sky Sport 1 – 3. Freies Training Wiederholung
12.00: Sky Sport 1 – Qualifying Wiederholung
13.00: ORF 1 – Formel-1-News
13.00: RTL – Countdown zum Rennen
13.15: Sky Sport 1 – Vorberichte
13.30: SF2 – GP Aserbaidschan
13.35: ORF 1 – Vorberichte und Rennen
14.00: RTL – GP Aserbaidschan
14.05: Sky Sport 1 – GP Aserbaidschan
15.55: RTL – Siegerehrung und Highlights
16.00: Sky Sport 1 – Analysen und Interviews
16.00: ORF 1 – Analyse
16.30: Sky Sport 1 – GP Aserbaidschan Wiederholung

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
Der Stadtkurs von Baku umfasst neben den langen Geraden auch enge Kurvenpassagen © LAT Der Stadtkurs von Baku umfasst neben den langen Geraden auch enge Kurvenpassagen Romain Grosjean: «Die Strecke in Baku macht im Rennen mehr Spass als im Qualifying» © LAT Romain Grosjean: «Die Strecke in Baku macht im Rennen mehr Spass als im Qualifying»
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Red Bull KTM: Der tiefe Fall von Johann Zarco

Johann Zarco ist ein Rennfahrer mit vielen Stärken, die Selbstkritik gehört nicht dazu. Er schimpfte so lange über KTM, bis den provozierten Österreichern der Geduldsfaden riss.

» weiterlesen

 

TV-Programm

Di. 22.10., 19:35, Eurosport
Formel E
Di. 22.10., 19:35, Motorvision TV
Formula Drift Championship
Di. 22.10., 21:40, Motorvision TV
Top Speed Classic
Di. 22.10., 21:55, Schweiz 2
7 Tage ... Rallye-Fieber
Di. 22.10., 23:25, Motorvision TV
Monster Jam Championship Series
Di. 22.10., 23:35, Eurosport
Motorsport
Di. 22.10., 23:50, Eurosport
Motorsport
Mi. 23.10., 00:00, Anixe HD
Anixe Motor-Magazin
Mi. 23.10., 00:10, SPORT1+
SPORT1 News
Mi. 23.10., 01:10, DMAX
Car Crash TV - Chaoten am Steuer
zum TV-Programm