Kanada-GP im Fernsehen: Als Jean Alesi weinte

Von Mathias Brunner
Formel 1

​​Vor dem Grossen Preis von Kanada auf dem Circuit Gilles Villeneuve: Vom Tag, als Jean Alesi den grössten Geburtstag seines Lebens feierte, und wie Sie nichts von der Action aus Montreal verpassen.

Gewisse Faustregeln der Formel 1 behalten ihre Gültigkeit – die coolsten Austragungs-Orte fangen mit einem M an. Melbourne, Monaco, Montreal, Monza. Als wir noch Magny-Cours im Angebot hatten, bezeichneten wir das als Ausnahme der Regel.

Kanada bietet immer ein gewisses Mass an Unwägbarkeit. Die zahlreichen harten Bremsmanöver und das ständige Herausbeschleunigen aus teilweise ganz langsamen Kurven geht stark auf die Reifen. Kluges Reifen-Management ist 2019 noch kniffliger geworden, weil das optimale Betriebsfenster der Pirelli-Walzen schmaler ist.

Die Autos sind wegen der langen Geraden auf eher wenig Abtrieb getrimmt, daher müssen die Reifen in den Kurven mehr Arbeit als sonst übernehmen. Hier ist viel mechanischer Grip gefragt, sowie satter aerodynamischem Grip, die Abnutzung der Hinterreifen wird hoch sein.

Für den Südfranzosen Jean Alesi bleibt die Reise nach Kanada etwas Besonderes: «Hier konnte ich 1995 gewinnen, meinen einzigen Grand Prix, und das auch noch an meinem 31. Geburtstag! Ich weiss noch, dass ich in den letzten Runden meine Tränen nicht zurückhalten konnte, und beim Bremsen flogen die Tränen innen ans Visier! Und dann blieb mein Auto während der Auslaufrunde stehen, Michael Schumacher brachte mich huckepack mit seinem Benetton an die Box zurück. Montreal bietet immer eine fabelhafte Atmosphäre. Die Menschen sitzen nahe an der Piste, und die Leitschienen sowie die Mauern geben einem fast ein wenig Monaco-Gefühl. Gleichzeitig ist die Bahn verflixt schnell.»

So schnell, dass sie dem einen oder anderen Piloten zum Stolperstein wird: Wie in Singapur oder Monte Carlo gehören Safety-Car-Phasen in Montreal zum Tagesgeschäft. Ob das auch am kommenden Sonntag wieder so sein wird, erleben die meisten Formel-1-Fans vor dem TV-Geräten. Wir haben die wichtigsten Termine für Sie zusammengestellt.

Achtung: Vieles der Action finden RTL-Zuschauer dieses Mal auf n-tv, dazu bietet der Nischensender am Freitagabend eine Dokumentation über die Fitnessarbeit von Ferrari-Star Sebastian Vettel.

Der Kanada-GP im TV

Freitag, 7. Juni
15.55: n-tv – 1. Freies Training
15.55: Sky Sport 1 – 1. Freies Training
18.30: Sky Sport 1 – 1. Freies Training Wiederholung
19.55: n-tv – 2. Freies Training
19.55: Sky Sport 1 – 2. Freies Training
21.35: n-tv – PS-Reportage, Vettels Fitness
21.45: Sky Sport 1 – 1. Freies Training Wiederholung
23.15: Sky Sport 1 – 1. Freies Training Wiederholung

Samstag, 8. Juni
0.10: ORF 1 – Training-Highlights
0.45: Sky Sport 1 – 2. Freies Training Wiederholung
4.15: Sky Sport 1 – 1. Freies Training Wiederholung
5.45: Sky Sport 1 – 2. Freies Training Wiederholung
13.30: Sky Sport 1 – 1. Freies Training Wiederholung
15.15: Sky Sport 1 – 2. Freies Training Wiederholung
16.55: Sky Sport 1 – 3. Freies Training
18.30: Sky Sport 1 – 3. Freies Training Wiederholung
19.10: n-tv – Freies Training Zusammenfassung
19.45: n-tv – Qualifying
19.45: Sky Sport 1 – Qualifying
20.00: SRF Info – Qualifying
21.30: Sky Sport 1 – Qualifying Wiederholung
22.30: Sky Sport 1 – 3. Freies Training Wiederholung
23.30: ORF 1 – Qualifying-Highlights
23.45: Sky Sport 1 – Qualifying Wiederholung

Sonntag, 9. Juni
0.45: Sky Sport 1 – 1. Freies Training Wiederholung
2.30: Sky Sport 1 – 2. Freies Training Wiederholung
4.15: Sky Sport 1 – 3. Freies Training Wiederholung
18.15: Sky Sport 1 – Qualifying Wiederholung
19.15: Sky Sport 1 – Vorberichte
19.05: RTL – Countdown
19.05: ORF 1 – Formel-1-News
19.30: SF Info – GP Kanada
19.50: ORF 1 – GP Kanada
20.05: Sky Sport 1 – GP Kanada
20.00: RTL – GP Kanada
21.55: RTL – Siegerehrung und Highlights
21.45: Sky Sport 1 – Analysen und Interviews
22.15: Sky Sport 1 – GP Kanada Wiederholung
23.00: ORF 1 – GP Kanada Analyse

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 31.10., 18:15, ORF Sport+
    Rallye Europameisterschaft
  • Sa. 31.10., 18:25, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Sa. 31.10., 18:30, Das Erste
    Sportschau
  • Sa. 31.10., 18:45, SPORT1+
    Motorsport - FIM Speedway of Nations
  • Sa. 31.10., 18:45, SPORT1+
    Motorsport - FIM Speedway of Nations
  • Sa. 31.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Sa. 31.10., 20:00, Motorvision TV
    NASCAR Gander RV ; Outdoors Truck Series 2020
  • Sa. 31.10., 20:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 31.10., 20:40, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis der Emilia Romagna
  • Sa. 31.10., 20:40, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis der Emilia Romagna
» zum TV-Programm
6DE