Valtteri Bottas (Mercedes): «Start ist der Schlüssel»

Von Mathias Brunner
Formel 1
Valtteri Bottas

Valtteri Bottas

​Der Finne Valtteri Bottas hatte im zweiten und dritten freien Training die Nase vorn und ebenso im Quali 1 und 2. Aber in den entscheidenden Momenten war Lewis Hamilton besser, einmal mehr.

Valtteri Bottas machte ein langes Gesicht, die Enttäuschung war ihm anzusehen. Der Finne hatt seinen Mercedes-Stallgefährten Lewis Hamilton im zweiten freien Training im Griff und auch im dritten. Und in den ersten beiden Quali-Segmenten sah es so aus, als könnte der 29-Jährige seine vierte Pole-Position des Jahres herausfahren (nach Shanghai, Baku und Barcelona). Aber dann war wieder einmal Lewis Hamilton der bessere Mann, als es um alles ging.

Bottas fasst zusammen: «Bis zum letzten Quali-Teil habe ich ein gutes Training gezeigt. Dann muss ich neidlos sagen – Lewis hat zum Ende einfach die bessere Runde gefahren. Wir lagen in den Trainings stets dicht beisammen, dann jedoch drehte der Wind komplett, und einige meiner Linien funktionierten so nicht mehr.»

Vielleicht ist in diesen Momenten Hamilton einfach der bessere Instinktfahrer. Der Brite meinte zu dieser Problematik: «Da musst du dich den Verhältnissen halt ständig anpassen.»

Bottas weiter: «Wir haben hier einen starken Wagen, ich hoffe, im Rennen wird das auch so sein. Meine Hoffnung ist der ziemlich lange Anlauf zur ersten Kurve. Ein guter Start wird der Schlüssel sein zum Sieg, darauf werde ich mich jetzt konzentrieren.»

«Mein Auto war gut, ich fühlte mich immer wohl im Wagen. Am Ende hat Lewis einfach den besseren Job gemacht, daher steht er verdient auf Pole. Der Wind hat während des Tages gedreht, das machte mir das Leben in Kurve 9 schwer. Der erste Versuch war mehr oder weniger okay, mit dem zweiten Reifensatz gab es null Windschatten, ich fuhr ganz alleine. Geholfen hat das nicht.»

«Zum Glück fahren wir auf der mittelharten Mischung los, daher macht mir der Reifenverschleiss keine Sorgen. Es ist recht heiss, aber kritisch war bei den Pirelli-Typen nur die weiche Mischung, und die sind wir zum Glück losgeworden.»


Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Maverick Viñales: Aprilia als letzte Rettung

Günther Wiesinger
Einen Tag nach dem Doppelsieg in Assen bestätigte Yamaha die frühzeitige Trennung von Maverick Viñales am Ende der laufenden MotoGP-Saison. Wie geht es für den 26-jährigen Spanier weiter?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 24.07., 11:50, Motorvision TV
    Extreme E: Electric Odissey
  • Sa.. 24.07., 12:15, Motorvision TV
    E-Andros Trophy 2021
  • Sa.. 24.07., 13:10, ServusTV
    FIM Superbike World Championship
  • Sa.. 24.07., 13:10, ServusTV Österreich
    FIM Superbike World Championship
  • Sa.. 24.07., 13:20, ServusTV
    FIM Superbike World Championship
  • Sa.. 24.07., 13:20, ServusTV Österreich
    FIM Superbike World Championship
  • Sa.. 24.07., 13:30, ORF 2
    Blatt & Blüte - Die Erbschaft
  • Sa.. 24.07., 13:35, ServusTV
    FIM Superbike World Championship
  • Sa.. 24.07., 13:35, ServusTV Österreich
    FIM Superbike World Championship
  • Sa.. 24.07., 14:00, ServusTV
    FIM Superbike World Championship
» zum TV-Programm
3DE